Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Petra Schmidt-Bentum

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3119

Den "Kölner Klopfer" 2014 erhält Jerszy Seymour

Die Studierenden der Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln haben zum 15ten mal den "Designer des Jahres" gewählt. Mit dem Kölner Klopfer wird 2014 der international renommierte Designer Jerszy Seymour ausgezeichnet.

Die Verleihung des Preises findet am 8. Mai um 18.00 Uhr in den Räumen der KISD auf dem Campus Südstadt der Fachhochschule Köln statt (Ubierring 40, 50678 Köln). Überreicht wird die Design-Auszeichnung von den Studierenden Antonia Fedlmeier, Moritz Wallasch und Sascha Praet, die Seymour für den Preis nominiert haben.

Zurzeit leitet Jerszy Seymour das "Dirty Art Departement" am Sandberg Institut in Amsterdam. Seit 2004 lebt und arbeitet er in Berlin und betreibt dort sein Studio "Design Workshop". Jerszy Seymour hat für namhafte Unternehmen wie Moulinex, Vitra, Magis oder SFR gearbeitet. Sein stapelbarer Tisch "Easy Table" aus dem Jahr 2006 (produziert von Magis) steht in der berühmten Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Darüber hinaus sind weitere Arbeiten von ihm in zahlreichen Museen wie dem Design Museum London, dem Vitra Design Museum, dem "Palais de Tokyo" in Paris oder dem Martha Herford ausgestellt. Weitere zentrale Elemente seiner Arbeit sind Workshops, die er durchgeführt hat. Design-Ikonen wie der "Workshop Chair" oder der "Amateur Masters Chair" sind aus solchen Projekten hervorgegangen und haben den Begriff des "Amateurs" geprägt, den Seymour selbst so erläutert: "Eines Liebhabers, eines passionierten 'Nicht-Professionisten' als Form des Seins, der fernab von teuren Herstellungsprozessen autark und mit den gegebenen Materialien gestaltet." Seinen Workshops entsprechend stehen nicht die Produkte, sondern das gemeinsame Herstellen, aktive Gestalten und Teilen im Fokus.

Mit dem "Kölner Klopfer" ehren die Studierenden der KISD der Fachhochschule Köln bereits
seit 1996 die aus ihrer Sicht "weltbeste Designerin" bzw. den "weltbesten Designer". Damit
würdigen sie herausragende Personen oder Gruppen, die sich in ihren Augen in besonderem
Maße um das Design verdient gemacht haben. In einer Vollversammlung werden die von den
Studierenden ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten für den Kölner Klopfer präsentiert
und in einer geheimen Wahl zur Abstimmung gestellt.

Bisherige Preisträger des Kölner Klopfers waren:

Eike König, Ronan & Erwan Bouroullec, Erik Kessels, Dieter Rams, Ingo Maurer, Stefan Sagmeister, Heinz Bähr, James Auger, John Maeda, Motoko Ishii, Anna Castelli Ferrieri, Droog Design, Axel Kufus sowie Erik Spiekermann.

17. April 2014

M
M