Kontakt & Service

Und jetzt?

Wir wünschen uns Feedback von Ihnen! Einsendeschluss: 29.02.2016

Was tun?

Schicken Sie eine oder mehrere Postkarten mit Ihren Ideen oder auch Fragen an das Feedbackmanagement.
Danke!

changing 3 – Ihre Meinung ist gefragt!

Fragezeichen, Kaufmannsund, Ausrufezeichen (Bild: TH Köln)

In den vergangenen Tagen haben Sie als Beschäftigte der TH Köln ein Postkarten-Set bekommen – die aktuelle Ausgabe des "changing", das den Wandel der TH Köln hin zu einem neuen Typ von Hochschule begleitet. Über diese Postkarten können Sie uns Ihr Feedback geben: Schreiben Sie Ihre Ideen oder Fragen auf und senden Sie sie bis zum 29. Februar 2016 an das Feedbackmanagement. Danke!

Auf dem Weg zu einem neuen Typ Hochschule

Wir haben uns mit der TH Köln auf den Weg gemacht, einen neuen Typ von Hochschule mitzudefinieren. Diesen Wandel wollen wir kreativ begleiten und anregend kommunizieren.
Zum Beispiel in dieser und in weiteren Ausgaben von "changing", einem Informations- und Inspirationsmedium, das sich an den präzisierten Kernwerten der TH Köln orientiert.

Kernwert "Offenheit"

Nach "Vielfalt" in Ausgabe 1 und "Qualität" in Ausgabe 2 widmen wir uns in dieser Ausgabe dem Kernwert "Offenheit". Wir haben ein Postkarten-Set mit offenen und halboffenen Fragen entwickelt, die ein breites Spektrum an Antworten und Rückfragen ermöglichen.

Postkarten der internen Feedback-AktionPostkarten der internen Feedback-Aktion (Bild: TH Köln)

Ihre Ideen, Wünsche und Meinungen

Offene Fragen fördern in der Regel die Beziehung zwischen den Gesprächspartnerinnen und -partnern. Man erfährt gegenseitig Ideen, Wünsche und Meinungen. Genau darum geht es uns in dieser Ausgabe von »changing«. Im Sinne und für das Wohl der TH Köln.

Ihr Feedback

Wir freuen uns also auf Ihr stimulierendes, provozierendes, nährendes, ermutigendes Feedback – in Form von Antworten, Ideen, Erzählungen, Rückfragen. Und wir werden diese dann auch wieder in die Hochschule zurück spielen.

Ihre changing Redaktion: Prof. Philipp Heidkamp, Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Heiko Schulz, Prof. Andreas Wrede

M
M