Besuch der Quarzwerke in Frechen

Studierende des Studiengangs Technische Chemie zu Besuch bei den Quarzwerken in Frechen (Bild: Dr. Peter Bell/TH Köln)

Zu Beginn des Wintersemesters 17/18 haben Studierende der höheren Semester des Studiengangs „Technische Chemie“ im Rahmen einer Exkursion die Quarzwerke GmbH in Frechen besucht.

„Die Quarzsandgrube ist wie ein großer Sandkasten mit einem hochwertigen Rohstoff für die verschiedensten Industriezweige“, sagte Dr. Barbara Cremer-Lober von der Quarzwerke GmbH. Die Studierenden lernten, dass Formsand für den Guss von Motorblöcken über Glasrohstoffe bis hin zu Inhaltsstoffen für Bremsbeläge, Polymerwerkstoffe, Zahnkeramik und vieles weitere mehr genutzt wird. Außerdem zeigten sich die angehenden NaturwissenschaftlerInnen von der großen Zahl analytischer Prüfmethoden im Labor beeindruckt, die neben Routinekontrollen auch für Forschungszwecke zum Einsatz kommen. Zum Abschluss besichtigten die Studierenden die Grube, in welcher der hochreine Quarzsand im Tagebau gefördert wird. Die umfangreichen Renaturierungsmaßnahmen auf dem Gelände, die weit über das gesetzlich Geforderte hinausgingen, hätten dazu geführt, dass sich, fernab der Öffentlichkeit, ein Idyll für Flora und Fauna entwickeln konnte, so Dr. Barbara Cremer-Lober. Ziel sei es, die Fläche nach der Aussandung wieder in das Ökosystem einzugliedern, um damit der Natur einen gleichwertigen oder sogar höherwertigen Lebensraum zurückzugeben.

M
M