BDB/LBS-Studentenwettbewerb 2015: Vier Preise an Studierende der Architekturfakultät

LBS (Bild: AKöln)

Gleich vier von fünf Auszeichnungen gingen beim Studentenwettbewerb des BDB-Landesverband NRW und der Landesbausparkasse LBS West an Studierende der Fakultät für Architektur der TH Köln. Die feierliche Preisverleihung fand am 1.10.2015 in der Nadelfabrik in Aachen statt.

Die Preisträger des DBD/LBS Studentenwettbewerb 2015: Vier Preise gingen an Architektur-Studierende der TH Köln, betreut durch Prof. Fred Ranft.

Der BDB-Landesverband Nordrhein-Westfalen (BDB.NRW) lobte gemeinsam mit der Landesbausparkasse (LBS West) im Wintersemester 2014/2015 den mittlerweile 17. Studentenwettbewerb aus. Bei dem anonymen Wettbewerb mit der Aufgabe “Von der Schule zum innovativen Wohnquartier – Nachnutzung eines zentralen Gebäudeensembles in Aachen“ gingen vier der fünf vergebenen Preise an die Architekturfakultät Köln. Inhaltlich ging es für die Studierenden darum, neue Ideen für nicht mehr benötigte Gemeinbedarfs- und Verwaltungsgebäude in Innenstadtlage zu entwickeln.

Mit der Arbeit „Q.68 aachen“ erhielten Dominik Briller und Daniel Ajwani den ersten Preis. Diese Arbeit – wie auch die anderen aus der Kölner Architekturfakultät – entstand unter der Leitung von Professor Dipl-Ing. Fred Ranft. Die Studierenden Sheila Abud und Miriam Mitzenheim wurden mit dem 3. Preis geehrt. Der 4. Platz ging einmal an Kay Maier und Michael Wiedemann und ein zweites Mal an Maria Natalia Gabriele Moura. „Bei einem anonymen Studentenwettbewerb gleich mehrfach die ersten Preise zu gewinnen ist natürlich toll. Die Konzepte mit ihren ganz unterschiedlichen Ansätzen waren alle auf hohem Niveau – was ja auch der namenhaften Jury gefallen hat. Wir freuen uns mit unseren Studierenden“, so Prof. Fred Ranft aus dem Institut für EnergieEffiziente Architektur³ der Architekturfakultät Köln. Dabei war die Konkurrenz um den Wettbewerb groß – die Einreichungen kamen von Hochschulen wie der RWTH Aachen, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, der Universität Siegen oder der Bergische Universtität Wuppertal. Angemeldet hatten sich über 90 Projekte, aus denen 20 in die Jury kamen.

1. Preis für Daniel Ajwani und Dominik-Maria Briller für das Projekt Q.68 aachen „Von der Schule zum innovativen Wohnquartier“, Bild: Ajwani/Briller

Preisverleihung am 1. Oktober 2015

Die Preisverleihung fand im feierlichen Rahmen am 1.Oktober 2015 in der Nadelfabrik Aachen statt. Alle Projekt werden in einer Ausstellung präsentiert.

Zum Wettbewerb

Seit nahezu 35 Jahren fördern der BDB.NRW und die LBS West mit dem Studententwettbewerb den Berufsnachwuchs. Der Wettbewerb richtete sich gleichermaßen an die Studierenden der Fachrichtungen Architektur/Städtebau, Bauingenieurwesen und Landschaftsplanung.

Die Preiträger im Einzelnen

1. Preis: Dominik Briller und Daniel Ajwani, Fakultät für Architektur, FH Köln
2. Preis: nicht vergeben
3. Preis: Sheila Abud und Miriam Mitzenheim, Fakultät für Architektur, FH Köln
3. Preis: Anke Gellrich, Bergische Universität Wuppertal
4. Preis: Kay Maier und Michael Wiedemann, Fakultät für Architektur, FH Köln
4. Preis: Maria Natalia und Gabriele Moura, Fakultät für Architektur, FH Köln
Ankauf: Natascha Lohner, RWTH Aachen

Die Jury

Prof. Jörg Becker, Dozent an der FH Dortmund, Fachbereich Architektur
Hans-Dieter Collinet, Ministerialdirigent a.D.
Thomas Kempen, Beratender Ingenieur BDB
Sigrid Koeppinghoff, Leiterin der Abt. IV im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW
Uwe Körbi, Mitglied des Vorstands der LBS Westdeutsche Landesbausparkasse
Christiane Melcher, Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen der Stadt Aachen
Gisela Nacken, Baudezernentin a.D. der Stadt Aachen
Friederike Proff, Architektin BDB, Freischaffende Architektin
Rita Tölle, Leiterin des Referates IV.7, Konzeption und Umsetzung der Wohnungsbestandsförderung im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW
Ernst Uhing, Architekt BDB, Präsident der Architektenkammer NRW, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des BDB.NRW
Beratend: Hartmut Miksch, Ehrenpräsident der AKNW, Mitglied des geschäftsfuührenden Vorstands des BDB.NRW

M
M