Avatare als Gebärdenübersetzer

Digitale Barrierefreiheit: Das Projekt AVASAG entwickelt einen 3D-Gebärdensprach-Avatar als Sprachassistenten zur automatisierten Gebärdenübersetzung.

Gebärdensprach-Avatar Gloria Gebärdensprach-Avatar Gloria (Bild: Charamel GmbH)

Die meisten gehörlosen Menschen kommunizieren in Gebärdensprache - ihrer Muttersprache. Schriftsprache ist für viele von ihnen eine Fremdsprache. Eine Übersetzung von Schrift- in Gebärdensprache ermöglicht Gehörlosen daher eine bessere gesellschaftliche Teilhabe und mehr Integration in die digitale Gesellschaft.

Das Verbundprojekt AVASAG (Avatar-basierter Sprachassistent zur automatisierten Gebärdenübersetzung) entwickelt einen echtzeitgesteuerten 3D-Gebärdensprach-Avatar zur automatischen Übersetzung deutscher Texte in Gebärdensprache. Das Institut für Medien- und Phototechnik der TH Köln ist als einer von sechs Partnern an dem BMBF geförderten Projekt beteiligt.

19.6.2020

M
M