Kontakt & Service

Kontakt:

Prof. Dr. Thomas Becker

Informations- und Kommunikationswissenschaften
Institut für Informationswissenschaft (IWS)

  • Raum B5.431 A

85 Studierende beginnen im Bachelor „Bibliothek und digitale Kommunikation“ an der TH Köln

Am ersten Oktober 2019, pünktlich um 10.30 Uhr, starteten 85 Studierende ihr Studium im Bachelor „Bibliothek und digitale Kommunikation“am Institut für Informationswissenschaft der TH Köln

Bereits in der BARcamp-Vorstellungsrunde mit drei Hashtags pro Person wurde deutlich, mit welch unterschiedlichen Stichworten die ‚neuen Wilden’ ihr Studium in der Domstadt beginnen: sprachgewandt, freundlich, neugierig waren Attribute, die häufig fielen. Ihre Hobbys, von Musikmachen über Theater spielen bis hin zu sportlichem Bogenschießen und Tanzen, wollen die neuen Studierenden auch neben dem Lernen beibehalten. Aber auch Leidenschaft am Lesen, an Medien im Allgemeinen und am Spielen – physisch oder virtuell – bringen die Erstsemestler*innen mit.

Diese Leidenschaft durften sie direkt umsetzen – mit einer Actionbound-Rallye wurden Südstadt und TH Bibliothek erkundet, und literarisch-kreativ durften auch die erste Buchrückenlyrik gedichtet werden:

„Überleben in Todeszonen, nicht nur im Sommer, wie auf anderen Sternen“ – spannende Impressionen am ersten Tag, die die Studierenden auf ihrem Weg durch die Südstadt mitnehmen konnten. Aber nicht die einzigen Eindrücke, und nicht das einzige, was passend zum Namen des Studiengangs ‚digital kommuniziert’ werden durfte. In einem weiteren Workshop ging es um das spielerische Konstruieren mentaler Modelle mit Lego. In Einzelarbeit sollten (T)Raumräume gebaut werden, die dann nach einer Reflexionsphase in ein gemeinsames Haus - eine Gruppen-Bibliothek der Zukunft – zusammengefasst wurden. Doch nicht genug, die Lego-(T)Räume der Zukunft sind als handy-Film festgehalten worden – aber schauen Sie selbst:

Bibliothek und digitale Kommunikation: die Newcomer*innen werden sicher auch in den kommenden Wochen und Monaten für positive Überraschungen sorgen. Wir Lehrende sind uns sicher, dass viel ‚Sonnenschein’ und ‚Liebe’ – um mit der Buchrückenpoesie zu reden - befürchtete ‚Todeszonen’ lebenswert machen werden, und dass sich die Studierenden sehr schnell in Köln zuhause und nicht mehr wie ‚auf anderen Sternen’ fühlen werden:

Herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf gemeinsame sieben spannende Semester!

Tom Becker
Studiengangskoordinator‚ Bibliothek und digitale Kommunikation’

M
M