4. Nachmittag der Promotionen

Seit 2012 bietet der Nachmittag der Promotionen den Doktorandinnen und Doktoranden der Fachhochschule Köln die Möglichkeit, sich untereinander persönlich kennen zu lernen und mit der Hochschulleitung ins Gespräch zu kommen. Neben einem Informationsteil zu verschiedenen Themen, bietet die Veranstaltung zugleich ein regelmäßiges Forum, um eigene Bedürfnisse, Wünsche und Kritik zu äußern.

Am 23. Oktober 2014 veranstaltete das Referat Forschung und Wissenstransfer zum vierten Mal den Nachmittag der Promotionen. Der Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer, Prof. Dr.-Ing. Becker, diskutierte mit den 22 Teilnehmern der Veranstaltung das geplante Konzept zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der FH Köln und sammelte dabei wertvolle Beiträge für die Weiterentwicklung des Konzeptes.

Podiumsdiskussion: "Promotion - und dann?"

Nach der Kaffeepause waren zu einer Podiumsdiskussion fünf Gäste aus Wissenschaft und Industrie sowie aus dem Wissenschaftsmanagement eingeladen, die zum Thema „Promotion – und dann?“ befragt wurden. Herr Prof. Fekete (Hochschullehrer, FH Köln), Frau Dr. Grubenbecher (Wissenschaftsmanagerin, FH Köln), Frau Dr. Schiesser (Bayer Materialscience AG), Herr Dr. Winkler (Getrag Ford Transmissions) und Herr Dr. Wolf (PostDoc, FH Köln) gaben offene Einblicke in ihren beruflichen Werdegang und boten die Möglichkeit, persönliche Einblicke in die verschiedenen beruflichen Perspektiven im Anschluss an eine Promotion zu erlangen. Auch den ganz individuellen Fragen Promovierenden stand das Podium Rede und Antwort.

Anschließend wurde zum informellen Teil der Veranstaltung übergeleitet und das Buffet eröffnet. Die Teilnehmer konnten so bei Kaltgetränken und Häppchen noch einige weitere Fragen loswerden und sich auch untereinander vernetzen und austauschen.

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz wird der Nachmittag der Promotionen auch im nächsten Jahr mit neuen Themenschwerpunkten wieder stattfinden.

M
M