Das Forschungsinstitut STEPs wächst weiter!

Bilder der neuen STEPS-Mitglieder (Bild: FH Köln)

In der Mitgliederversammlung vom 07. Mai wurden sieben neue, forschungsstarke Mitglieder aufgenommen.

In den vergangenen Wochen gingen vier neue Mitgliedschaftsanträge von Professorinnen und Professoren und von drei Doktorandinnen und Doktoranden im Forschungsinstitut STEPs ein. Über diese Anträge beschlossen die stimmberechtigten Mitglieder in der Mitgliederversammlung, die am 07. Mai 2015 in Deutz stattfand. Während Promovierende erleichterten Zugang zum Institut haben, müssen die professoralen Mitglieder ihre Forschungsaktivität explizit nachweisen. Dies fiel Prof. Dr. Ramchandra Bhandari (ITT), Prof. Dr. Marc Leimenstoll, Prof. Dr. Jörn Stitz und Prof. Dr. Nicole Teusch (alle F 11) leicht, da sie mit Publikationen und Patenten, erfolgreichen Drittmittelprojekten und der Betreuung von Promotionsprojekten punkten konnten. Die Aufnahme der neuen Mitglieder wird das Forschungsprofil des Instituts stärken und es gleichzeitig um Bereiche wie „Nachhaltige Wirkstoffforschung“ und „Nachhaltige Materialien“ ergänzen.
Davon werden auch die drei neuen Doktorandinnen und Doktoranden, Julia Sperlich, Aldo Perez und Christian Wenning profitieren, die die Anzahl der Promovierenden am Forschungsinstitut STEPs auf 20 ansteigen lassen.

Ein weiterer zentraler Diskussionspunkt auf der Mitgliederversammlung waren die Entwicklungen des Instituts im vergangenen Jahr, aus denen sich Wege und Möglichkeiten für die Zukunft ableiten ließen. Im Fokus standen hier beispielsweise die Weiterentwicklung des Forschungsprofils, das Forschungsmonitoring und die anstehenden Veranstaltungen: Anfang August wird der dritte Sommerworkshop des Instituts auf dem :metabolon Forschungsgelände stattfinden und am 6. und 7. Oktober treffen sich die STEPs-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Wissenschaftlichen Symposium in der Kölner Südstadt. Bis dahin sollen weitere Forschungsanträge gemeinsam geplant und begonnen werden, da sich insbesondere die übergreifenden Projekte mehrerer STEPs-Professor/innen als erfolgsversprechend und synergiestiftend erwiesen haben.

M
M