Kontakt & Service

Für dieses Angebot ist Bildungsurlaub möglich!

Das ZBIW ist als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung gemäß Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) NRW anerkannt.

ZBIW

Zukunft Bibliothek - Innovation durch Weiterbildung

Fragen zum Inhalt und zum Prüfungsverfahren beantworten:

Prof. Dr. Mirjam Blümm

Prof. Dr. Mirjam Blümm

  • Telefon+49 221-8275-3415

Prof. Dr. Konrad Förstner
ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften und
Technische Hochschule Köln, Institut für Informationswissenschaft

Fragen zur Anmeldung und Organisation beantwortet:

Marvin Lanczek

Marvin Lanczek

  • Telefon+49 221-8275-3695

Dieses Bild zeigt das Eichhörnchen-Logo der Landesinitiative fdm.nrw.

Ulrike Nickenig / Benjamin Slowig
Landesinitiative fdm.nrw

Informationsveranstaltung

Am 25.03.2021 fand eine Online-Informationsveranstaltung zum neuen Zertifikatskurs statt. Die Inhalte können Sie in der Präsentation nachlesen.

Zertifikatskurs Forschungsdatenmanagement

 (Bild: Landesinitiative fdm.nrw)

Im August 2021 startet der neue Zertifikatskurs Forschungsdatenmanagement. Die wissenschaftliche Leitung des Kurses übernehmen Prof. Dr. Mirjam Blümm und Prof. Dr. Konrad Förstner. Die fachliche Expertise haben die Landesinitiative fdm.nrw und ZB MED - Informationszentrum Lebenswissenschaften eingebracht.

In neun Modulen wird u. a. der Forschungskreislauf in verschiedenen Fachgebieten, Open Science, FDM-Beratung, technische Infrastruktur, Datenmanagement, auch unter Berücksichtigung rechtlicher Aspekte vermittelt.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung Zertifikatskurs Forschungsdatenmanagement 2021/22 
Termin 25.08.2021 (7 Stunden Live-Online)
26.08.2021 (7 Stunden Live-Online)
03.09.2021 (1 Tag Präsenz, alternativ 6 Stunden Live-Online)
24.09.2021 (6,5 Stunden Live-Online)
08.10.2021 (6,5 Stunden Live-Online)
05.11.2021 (6,5 Stunden Live-Online)
26.11.2021 (7 Stunden Live-Online)
03.12.2021 (7 Stunden Live-Online)
14.01.2022 (6,5 Stunden Live-Online)
04.02.2022 (6,5 Stunden Live-Online)
04.03.2022 (6 Stunden Live-Online)
25.03.2022 (6 Stunden Live-Online)
10.06.2022 (1 Tag Präsenz, alternativ 4 Stunden Live-Online) 
Arbeitsaufwand Der Zertifikatskurs dauert etwa 10 Monate und ist als Blended-Learning-Kurs mit einem Wechsel von Live-Online-Terminen (80 Stunden) sowie anschließenden Selbstlernphasen (etwa 125 Stunden) konzipiert. Der Zeitaufwand beträgt insgesamt 240 Stunden. Zur Erlangung eines Zertifikates mit 8 ECTS kann fakultativ eine Projektarbeit abgelegt werden, deren Arbeitsaufwand mit etwa 35 Stunden kalkuliert wird. 
Zielgruppe Der Zertifikatskurs „Forschungsdatenmanagement“ richtet sich an Beschäftigte aus den wissenschaftsnahen Infrastruktur-Bereichen (u. a. Hochschulbibliotheken, Rechenzentren oder der Forschungsförderung) sowie an Beschäftigte aus der aktiven Forschung (u. a. Data Stewards, Data Scientists). 
Zugangsvoraussetzung Die Interessierten müssen über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen Studienabschluss verfügen sowie in einer wissenschaftsnahen Einrichtung in Nordrhein-Westfalen verortet sein. Wünschenswert sind zudem Kenntnisse im Umgang mit Forschungsdaten. 
Abschluss Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat mit 8 ECTS  
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) bzw. Technische Hochschule Köln, Campus Südstadt 
Teilnehmerzahl 15 
Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Mirjam Blümm
Technische Hochschule Köln, Institut für Informationswissenschaft und Advanced Media Institute

Prof. Dr. Konrad Förstner
ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften und
Technische Hochschule Köln, Institut für Informationswissenschaft 
DozentIn Katarzyna Biernacka
discipline workshops

Prof. Dr. Mirjam Blümm
Technische Hochschule Köln, Institut für Informationswissenschaft und Advanced Media Institute

Dr. Constanze Curdt
GEOMAR - Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung

Prof. Dr. Konrad Förstner
ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften und
Technische Hochschule Köln, Institut für Informationswissenschaft

Julia Gerber
Trainerin für Hochschuldidaktik

Prof. Dr. Frank Oliver Glöckner
Alfred-Wegener-Institut – Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Thomas Hartmann
Humboldt-Universität zu Berlin – Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Daniela Hausen
Universitätsbibliothek der RWTH Aachen

Kerstin Helbig
Humboldt-Universität zu Berlin – Computer- und Medienservice

Dr. Jan-Ocko Heuer
Universität Bremen – SOCIUM – Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik

Gerald Jagusch
Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Dr. Harald Kusch
Universität Göttingen – Institut für Medizinische Informatik

Marina Lemaire
Universität Trier – Servicezentrum eSciences

Birte Lindstädt
ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften

Prof. Dr. Brigitte Mathiak
Universität zu Köln – Institut für Digital Humanities

Amelie Metzmacher
Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen

Rabea Müller
ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften

Jochen Ortmeyer
RWTH Aachen – Institut für bioanorganische Chemie

Dr. Anja Perry
GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Matthias Razum
FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

Pia Rudnik
hbz, Köln

Dr. Jasmin Schmitz
ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften

Robert Ulrich
Karlsruher Institut für Technologie – KIT-Bibliothek

Oliver Watteler
GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

Dr. Andreas Weber
Universitäts- und Stadtbibliothek Köln

Cord Wiljes
Universität Bielefeld – Kompetenzzentrum Forschungsdaten 
Kosten Die Kursgebühr beträgt 2.500,- Euro.

Dieses Weiterbildungsangebot ist Teil der Digitalisierungsoffensive des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW und wird in Kooperation mit der Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement NRW - fdm.nrw und ZB MED - Informationszentrum Lebenswissenschaften durchgeführt. Zusätzlich werden Stipendien aus der Digitalisierungsoffensive vergeben, wodurch ein Großteil der Kursgebühr kompensiert werden kann. Eine gesonderte Bewerbung für ein Stipendium ist nicht notwendig. Nach Auswahl der Teilnehmer*innen wird eine Prüfung zur Erfüllung der Kriterien für eine Stipendienvergabe erfolgen.

Reisekosten zu den Präsenzterminen sowie anfallende Hotelkosten für Vorabübernachtungen sind von den Teilnehmer*innen selbst zu tragen, das ZBIW hat ein Kontingent im Hotel Chelsea reserviert.

Der Kurs ist nur als Gesamtpaket buchbar. 
Anmeldung vom 29.03.2021 bis spätestens 03.05.2021

Die Bewerbung für den Zertifikatskurs erfolgt über den unten angegeben Link zur Anmeldung. Zusätzlich sind folgende Dokumente einzureichen: Ein aktueller Lebenslauf (CV), ein Motivationsschreiben (eine DIN-A4-Seite), nach Möglichkeit ein Referenzschreiben des Arbeitgebers und gegebenenfalls eine Teilnahmebescheinigung vom „Train-the-Trainer-Workshop zum FDM“ bzw. Library/Software-Carpentry-Workshop. Bitte schicken Sie die Dokumente im PDF-Format per E-Mail an: zbiw@th-koeln.de

Nach Ende des Auswahlverfahrens werden die von Ihnen übersendeten Unterlagen datenschutzgerecht gelöscht. 
Hinweis Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop), um auf die Lernplattform Moodle zugreifen zu können. Dort finden Sie Materialien, Aufgaben und die Zugangslinks zu den Videomeetings, die in der Regel über Zoom stattfinden. Für Zoom benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

Falls Präsenztermine möglich sind, bringen Sie bitte ein eigenes vorinstalliertes Laptop zu diesen Terminen mit. Darüber hinaus sollte die Möglichkeit bestehen, weitere Programme selbstständig installieren zu können. 
Dieses Bild zeigt die Logos der Landesinitiative fdm.nrw, des ZBIW und von ZB MED. Logos fdm.nrw, ZB MED und ZBIW (Bild: ZBIW, TH Köln; fdm.nrw, ZB MED)

Der Zertifikatskurs wird angeboten als Kooperation der Landesinitiative für Forschungsdatenmanagement NRW - fdm.nrw, ZB MED - Informationszentrum Lebenswissenschaften und ZBIW

Inhalt:

Seit einigen Jahren rückt – im Zuge der Digitalisierung – ein neues Aufgabenfeld in den Fokus der Hochschulen und der Forschungseinrichtungen: das Forschungsdatenmanagement (FDM). Wissenschaftliches Arbeiten fußt in den verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen immer mehr auf digitalen Arbeitsumgebungen, die mit einer Entwicklung neuer Methoden und einer rasant wachsenden Datenmenge einhergehen. Der Umgang mit diesen Daten erfordert ein enges Zusammenspiel zwischen Forschenden und Informationsdienstleistenden der wissenschaftlichen Einrichtungen, da neben den fachbezogenen Aspekten des FDM auch eine Reihe von generischen Fragestellungen, zum Beispiel in Bezug auf Sicherung, Pflege, Erschließung und Nachnutzung von Forschungsdaten, beantwortet werden müssen.

Der Zertifikatskurs „Forschungsdatenmanagement“ ermöglicht einen Einblick in verschiedene Bereiche des Forschungsdatenmanagements und zielt darauf ab, Beschäftigte aus wissenschaftsnahen Infrastruktur-Bereichen sowie aus der aktiven Forschung für die gemeinsam zu bewältigenden Aufgaben in diesem Kontext zu qualifizieren. Das thematische Spektrum des Zertifikatskurses reicht vom Forschungsdaten-Lebenszyklus, typischen Datentypen und Forschungsprozessen in verschiedenen Fachgebieten, Open Science, Beratungsansätzen zum FDM, Forschungsprojektmanagement, über die technische Infrastruktur und Metadaten bis hin zu nachhaltigem Datenmanagement und relevanten rechtlichen Aspekten.

Der Kurs ist als Blended-Learning-Angebot konzipiert, (virtuelle) Präsenz- und E‑Learning-Phasen wechseln sich ab. Er enthält zahlreiche praktische Übungen wie Live-Coding und anwendungsbezogene Projekte.

Die Inhalte des Kurses werden in neun Modulen vermittelt:

Modul 1: Basismodul Grundlagen des FDM
Modul 2: Basismodul Open Science & rechtliche Aspekte
Modul 3: Basismodul Forschung, FD & FDM in den Fachgebieten
Modul 4: Aufbaumodul Hacken & experimentieren mit Daten
Modul 5: Aufbaumodul (Meta-)Daten verwalten & teilen
Modul 6: Aufbaumodul Technische Infrastruktur
Modul 7: Aufbaumodul Daten- & Projektmanagement in der Forschung
Modul 8: Aufbaumodul FDM-Beratung & Schulung
Modul 9: Projektmodul

Methoden:

Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion, Fallbeispiel, Erfahrungsaustausch, Live-Coding, Flipped Classroom

Anmeldung

Bitte melden Sie sich online an, wählen Sie im Anmeldeformular "Beschäftigte*r in einer sonstigen Bibliothek / Einrichtung / Firma" aus. Senden Sie anschließend die oben genannten Unterlagen im PDF-Format per E-Mail an: zbiw@th-koeln.de
Eine gesonderte Bewerbung für ein Stipendium ist nicht notwendig. Nach Auswahl der Teilnehmer*innen wird eine Prüfung zur Erfüllung der Kriterien für eine Stipendienvergabe erfolgen.

M
M