Kontakt & Service

Cologne Institute of Conservation Sciences

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft

Wir waren auf der Exponatec

Auf der Museumsmesse Exponatec ließen sich Studierende und Professoren unseres Instituts bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Studierende des Studiengangs Restaurierung und Konservierung von Kunst- und Kulturgut mit dem Schwerpunkt "Retuschieren – Ergänzen – Imitieren" zeigten auf der Messe Exponatec in Köln (18. bis 20. November 2015) verschiedene Aspekte rund um die farbliche Integration von sogenannten Fehlstellen. Fehlstellen sind beispielsweise Löcher in Textilien und Leinwandgemälden, Ausbrüche in Holzrahmen oder verloren gegangene Teile von Skulpturen.

CICS-Studierende zeigen auf der EXPONATEC COLOGNE vom 18. bis 20. November 2015, wie Fehlstellen in einem Gemälde restauriert werden. Studierende zeigen auf der Messe Exponatec, wie Fehlstellen in einem Gemälde restauriert werden. (Bild: Costa Belibasakis/TH Köln)


 

Studierende stellten klassische innovative Materialien und Methoden des Retuschierens und Imitierens vor. Dabei erhielten die Messebesucherinnen und -besucher vielseitige Einblicke in die Arbeit der Restaurierungswissenschaft und konnten sich mit unseren Dozenten und Studierenden austauschen.

Prof. Dr. Robert Fuchs untersucht die Zusammensetzung der Farben einer Chagall-Kolorierung. Prof. Dr. Robert Fuchs untersucht die Zusammensetzung der Farben einer Chagall-Kolorierung. (Bild: Costa Belibasakis/TH Köln)


 

Mehr zum Thema

M
M