Sondierungsreise nach Namibia | Nachbericht

Sondierungsreise nach Namibia (Bild: TH Köln | Fakultät für Architektur )

Stellvertretend für das kürzlich gegründete bau.labor der Architekturfakultät der TH Köln sondierten Prof. Peter Scheder und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Sarah Pallischeck in einer Reise nach Namibia seine ersten Projekte. Seit Februar 2017 arbeitet das Team mit dem Verein Pro Namibian Children e.V. aus Köln zusammen, der ein Waisenheim für Kinder in Omomas betreibt.

In einem gemeinsamen Workshop mit den Mitarbeitern des Waisenhauses wurden Dringlichkeiten der Erneuerung und Erweiterung festgestellt, abgestimmt und definiert. Studierende unserer Architekturfakultät sollen in Zusammarbeit mit Architektur-Studierenden der NUST (Namibia University of Science and Technology) gemeinsam Projekte für das Waisenheim erarbeiten und umsetzen.

Das bau.labor der Architekturfakultät der TH Köln beschäftigt sich mit Themen wie vernakuläres Bauen, kulturreller Identität von Architektur, und sozialer Verantwortung des Architekten. Ziel ist es durch die Zusammenarbeit von Architekten, der lokalen Bevölkerung und Studierenden mit vorhandenen Ressourcen – wie lokalen Materialien, heimischen Konstruktionen und ortsspezifischen Bautypen – tradierte Formen der Raumproduktion in einen neuen Kontext zu bringen. Pragmatisch und funktionell möchten sie mit Studierenden an Projekten arbeiten und agieren. Seit Februar 2017 arbeitet das Team mit dem Verein Pro Namibian Children e.V. aus Köln zusammen und wird in diesem Zusammenhang zu bau.namibia.

Am 11.10.17 machten sich Prof. Peter Scheder und Sarah Pallischeck stellvertretend aus dem Team des kürzlich gegründeten bau.labor’s auf den Weg nach Namibia. Die Auseinandersetzung mit dem Land, der Architektur und der örtlichen Baumaterialien aber auch Recherche und Dokumentation waren Ausgangspunkt dieser Reise.

Mehr zu den Hintergründen der Reise und weitere Bilder finden Sie auf dem Blog der Fakultät für Architektur.

Sondierungsreise Namibia
(Bild: TH Köln | Fakultät für Architektur)

M
M