Kontakt & Service

Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung

Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)
Ubierring 48a, 50678 Köln

Kontakt/Leitung

Prof. Dr. Andreas Thimmel

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3344

Neuerscheinung "Positionen der politischen Bildung 3".

Prof. Andreas Thimmel ist mit einem Beitrag im neu erschienen Sammelband "Positionen der politischen Bildung 3. Interviews zur außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung" vertreten.

Positionen der politischen Bildung 3_Cover Positionen der politischen Bildung 3 (Bild: Wochenschau Verlag)

Im Sammelband „Positionen der politischen Bildung 3. Interviews zur außerschulischen Jugend- und zur Erwachsenenbildung“, herausgegeben von Julia Oppermann, Tonio Oeftering sowie Klaus-Peter Hufer wird u. a. der Frage nachgegangen, welchen Herausforderungen sich die gegenwärtige politische Jugend- und Erwachsenenbildung stellen muss.

Bei dem Beitrag von Andreas Thimmel handelt es sich um einen persönlich gehaltenen Text, der in einer biografischen Herleitung die Grundpositionen der Autor*innen in der politischen Bildung transparent macht. Besonders deutlich wird hier auch die Verbindung von Politischer Bildung und kritischer Bildungstheorie, die ein konstitutives Merkmal des Forschungsschwerpunktes Nonformale Bildung und der Lehre im Masterstudiengang MAPAM "Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit" ist.

Es findet sich auch noch ein Beitrag von Dr. Helle Becker mit dem Titel "Beengte Verhältnisse, erschwerende Bedingungen: Anmerkungen zum geforderten Dialog von Wissenschaft und Praxis". Helle Becker ist Lehrbeauftragte an der Fakultät 01, Leiterin von Expertise & Kommunikation für Bildung sowie Geschäftsführerin von Transfer für Bildung e. V. und Kooperationspartner in Projekten des Forschungsschwerpunktes Nonformale Bildung.

Pressetext:

"Was bewegt politische Jugend- und Erwachsenenbildner*innen? Vor welchen Herausforderungen stehen sie und mit welchen Bildungsangeboten reagieren sie darauf? Professionelle Akteure geben Antworten auf diese und andere Fragen. Sie vermitteln Einblicke in ihren beruflichen Alltag und geben Auskunft, wie sie junge und ältere Menschen dazu motivieren, Veranstaltungen der politischen Bildung zu nutzen".

Link auf den Wochenschau Verlag:

https://wochenschau-verlag.de/Positionen-der-politischen-Bildung-3/41184-Print-41185-PDF

Juni 2021

M
M