Neuberufen 2018: Prof. Dr. Karolina Suchowolec

Prof. Dr. Karolina Suchowolec (Bild: Isa Lange)

Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften Lehr-/Forschungsgebiet: Terminologie und mehrsprachige Fachkommunikation

Studium Angewandte Linguistik und Deutsch als Fremdsprache an der TU Dresden und an der The Ohio State University, USA, sowie Studium der Mathematik und Informatik an der FernUniversität Hagen
Promotion „Sprachlenkung – Aspekte einer übergreifenden Theorie“ an der Stiftung Universität Hildesheim

Berufliche Stationen (u. a.)

  • freiberufliche Tätigkeit als Terminologin, später Terminologiebeauftragte bei der Koenig & Bauer AG, Werk Würzburg
  • freiberufliche Tätigkeit zur konzernweiten Harmonisierung der Terminologiedatenbanken bei der Koenig & Bauer AG, Werk Radebeul
  • wissenschaftliche Angestellte am Institut für Deutsche Sprache, Mannheim, Schwerpunkt Grammatische Terminologie

Als Kind wollte ich Informatikerin oder Lehrerin werden.

Ich habe noch einmal ein Studium begonnen, weil ich die Eleganz und die Stringenz der Mathematik als eine persönliche und berufliche Bereicherung empfinde.

Ein Fernstudium ermöglicht mir, mich mit neuen Fächern berufsbegleitend auseinanderzusetzen.

An Terminologie fasziniert mich sowohl das Sprachliche und das Kognitive als auch die Menschen und ihre Interaktion, wenn sie über Fachliches kommunizieren.

Grammatikgebrauch im Alltag zeigt, wie spannend menschliche Sprache ist: Wir können mit ihr regelgeleitet, gleichzeitig aber auch kreativ umgehen.

Ich möchte einen Schwerpunkt auf die Vielseitigkeit in der Ausbildung setzen, um die Studierenden zur Arbeit in unterschiedlichen terminologischen Anwendungsfeldern zu befähigen.

Das letzte gute Buch, das ich gelesen habe, war Gironimo! von Tim Moore; eine unterhaltsame Geschichte über eine Italienrundreise mit einem historischen
Fahrrad.

M
M