Informatik-Absolventen aus Gummersbach werden bevorzugt eingestellt

Umfrage unter 500 Personalverantwortlichen von Unternehmen ergab wieder Plätze unter den Top Ten der deutschen Hochschulen

Den fünften Platz im Ranking der Zeitschrift „WirtschaftsWoche“ belegte im vergangenen Jahr der Studiengang Wirtschaftsinformatik der TH Köln am Campus Gummersbach. Für die Umfrage bewerteten mehr als 500 Angestellte im Personalbereich von deutschen Unternehmen ausgewählte Studiengänge an privaten und staatlichen Universitäten und Fachhochschulen. Der Fokus der Befragung von WirtschaftsWoche und dem Personaldienstleister Universum Global liegt damit auf dem Image. Die Umfrageteilnehmer erhalten Listen mit den Institutionen, die die vom Unternehmen gesuchten Fachrichtungen anbieten. Die Personaler wählen diejenigen aus, von denen sie glauben, dass sie die Studierenden am besten ausbilden. Damit setzt die Lehreinheit Informatik die guten Bewertungen aus den Vorjahren fort, sie rangiert seit Jahren unter den Top Ten in diesem Ranking.

Auf Platz sieben in der Auswertung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften findet sich das Studienangebot Informatik am Campus Gummersbach. Der gute Ruf der Informatikerinnen und Informatiker vom Campus Gummersbach beruht auf der praxisnahen Ausbildung in enger Zusammenarbeit mit der Industrie. Die meisten Projekt- und Abschlussarbeiten werden für Unternehmen geschrieben, die auch gleich mit Stellenangeboten locken. Insgesamt studieren am Campus rund 2800 angehende Führungskräfte Informatik in sieben verschiedenen Studiengängen, sie werden betreut von 27 Professorinnen und Professoren und mehr als 75 wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Auch andere Studienbereiche der TH Köln landeten auf vorderen Plätzen bei der Befragung: Beim Fach Betriebswirtschaftslehre an Fachhochschulen sagten 14,2 Prozent der Befragten, dass Absolventinnen und Absolventen der TH Köln ihre Erwartungen am meisten erfüllen. Damit belegt die TH Köln den zweiten Rang im Fachhochschul-Ranking der WirtschaftsWoche. Ebenfalls unter die Top Ten der Personaler schaffte es die Hochschule in den Bereichen Elektrotechnik (10,2 Prozent), und Maschinenbau (8,7 Prozent).

M
M