Doppelsieg beim IEEE Student Design Contest

Auf dem diesjährigen Microwave Symposium des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) in den USA gelang Patrick Soboll ein Doppelsieg.

Patrick Soboll ist Absolvent im Masterstudiengang Communications Systems and Networks der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik. Zum Einen konnte er beim Energy Harvesting Contest seinen 1. Platz vom vergangenen Jahr erfolgreich und mit deutlichem Abstand verteidigen. Dabei galt es, einem Hochfrequenzfeld mit Hilfe einer eigenen Antenne und hocheffizienter Gleichrichterschaltung möglichst viel Leistung zu entziehen. Zudem siegte er bei einem neu initiierten Wettbewerb zur Radio Frequency Identification (RFID). Hier musste ein möglichst kleiner und leistungsfähiger RFID-Transponder entwickelt werden.

Volker Wienstroer und Patrick Soboll zeigen strahlend die Urkunden in die KameraVolker Wienstroer (links) und Patrick Soboll bei der Preisverleihung (Bild: Prof. Dr. Rainer Kronberger / FH Köln)

Gemeinsam mit seinem Betreuer Volker Wienstroer reiste Patrick Soboll dieses Jahr nach Phoenix, Arizona, wo parallel zum weltweit größten Hochfrequenz- und Mikrowellensymposium stets auch die Wettbewerbe für Studierende in den unterschiedlichsten Kategorien abgehalten werden und an denen sich Studierende aus der ganzen Welt regelmäßig beteiligen.

Seit 2008 nehmen engagierte Studierende der Elektrotechnik der Fachhochschule Köln unter der Betreuung von Prof. Rainer Kronberger (Labor für Hochfrequenztechnik) an den Wettbewerben teil. Eine Erfolgsgeschichte: Über die Jahre konnten sie bereits zahlreiche erste Plätze verbuchen.

M
M