Kontakt & Service

Stephanie Witzoreck

Stephanie Witzoreck

Hochschulreferat Internationale Angelegenheiten

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum A1.54a
  • Telefon+49 221-8275-3526

Christina Düring

Christina Düring

Hochschulreferat Internationale Angelegenheiten

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum A1.56
  • Telefon+49 221-8275-2122

DAAD-Stipendiatentreffen an der TH Köln

DAAD Stipendiatentreffen (Bild: Christina Düring)

Rund 500 Stipendiatinnen und Stipendiaten des DAAD (Deutscher Akademischer Auslandsdienst) trafen sich am 8. und 9. Juni am Campus Südstadt der TH Köln.

Die Akademikerinnen und Akademiker aus über 85 Nationen leben, studieren und forschen alle seit mindestens einem Jahr in Deutschland in den MINT-Bereichen.

Am Freitagabend  begrüßten Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln, und Prof. Dr. Joybrato  Mukherjee, DAAD-Vizepräsident, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch 45 Stipendiatinnen und Stipendiaten der TH Köln, die somit die größte Gruppe des Stipendiatentreffens stellten. Eine Keynote von Prof. Dr. Gundolf Freyermuth, Institutsdirektor des Cologne Game Lab, mit dem Titel “Nachhaltige Lösungen durch angewandte Forschung: Artificial Intelligence and Games“ gab einen ersten Einblick in dieses innovative Lehr- und Forschungsfeld. Musikalisch begleitet wurde die Eröffnungsfeier vom Chor der TH Köln unter der Leitung von Niklas Genschel.

Am Samstagvormittag hatten die Stipendiatinnen und Stipendiaten die Gelegenheit, in parallel laufenden Workshops zu Themen wie „Erneuerbare Energien“, „Ökologie und Wasserwirtschaft“ und „Nachhaltige Medizin“ zu diskutieren und sich auszutauschen. Auch die Stipendiatinnen und Stipendiaten selbst kamen zu Wort und präsentierten Ausschnitte aus ihren eigenen wissenschaftlichen Arbeiten. Eine perfekte  Gelegenheit für Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit ähnlichen Interessen und Forschungsfragen sich früh kennenzulernen und sich zu vernetzen. Natürlich waren auch die DAAD-Betreuer persönlich vor Ort und standen für alle wichtige Fragen  zur Verfügung.

Beim kulturellen Programm am Samstagnachmittag konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen einer Stadtführung durch Köln, einer Schifffahrt am Rhein oder der Besichtigung der Brühler Schlösser wählen. So gewannen sie einen ersten Eindruck von der Stadt Köln und ihrer Umgebung. Der abendliche Ausklang fand in der Halle Tor2 in Köln statt.

Weitere Informationen finden Sie im ausführlichen Programm.

Das DAAD-Stipendium

Die Stipendien des DAAD werden an jüngere Hochschulabsolventen (in Ausnahmefällen auch an fortgeschrittene Studierende) aller wissenschaftlichen Fachrichtungen sowie der Fächer Musik, Bildende Kunst und Darstellende Kunst vergeben. Gefördert werden können auch junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer sowie Studienreisegruppen in Begleitung eines Hochschullehrers. Die Förderung wird überwiegend vom Auswärtigen Amt aus öffentlichen Mitteln finanziert. Grundsätzlich gilt: Mit seinen Stipendien will der DAAD ausländische Studierende, Graduierte, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler fördern, die mit ihren bisherigen wissenschaftlichen und akademischen Leistungen mindestens zum oberen Drittel ihres Jahrganges zählen und darüber hinaus erwarten lassen, dass sie künftig in ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld zu den Leistungsträgern gehören werden und sich ihrer damit verbundenen gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. Gefördert werden Aufenthalte an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen sowie an außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland.

M
M