Absolventin für ARD/ZDF Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“ nominiert

Silvia Santano (Bild: privat)

Mit Ihrer Bachelorarbeit am Institut für Medien- und Phototechnik der Fachhochschule Köln hat Silvia Santano es unter die zehn Finalistinnen des ARD/ZDF Förderpreises "Frauen + Medientechnologie 2014" geschafft.

Der Preis fördert Frauen, die „vor und hinter den Kulissen die audiovisuellen Medienproduktion und -distribution gestalten“.

In ihrer Abschlussarbeit „Live Streaming for HTML5 Video over WebSockets“ suchte Silvia Santano nach einem Verfahren, mit dem Video-Livestreams im Web ausschließlich auf Grundlage webnativer Standards übertragen und abgespielt werden können, also insbesondere ohne Verwendung von Browser-Erweiterungen. Mit Erfolg: Der von ihr entwickelte Ansatz erfüllt diese Vorgaben vollständig und stellt zudem eine enorm effiziente Lösung bereit, die auf dem neuen Kommunikationsprotokoll im Web aufbaut, den WebSockets. So müssen geringere Datenvolumen übertragen und weniger Rechnerleistung bereitgestellt werden.

Die herausragende Qualität der Arbeit überzeugte schon Anfang des Jahres sechs Gutachter der International Conference on Building and Exploring Web Based Environments (WEB 2014). Santanos eingereichter Artikel wurde zur Präsentation auf der WEB 2014 angenommen und während der Konferenz mit dem Best-Paper Award ausgezeichnet.

Silvia Santanos Bachelorarbeit wurde betreut von Prof. Dr.-Ing. Luigi Lo Iacono vom Institut für Medien- und Phototechnik der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik.

M
M