Kontakt & Service

Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung

Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)
Campus Südstadt
Ubierring 48a, 50678 Köln

Kontakt

Stefanie Bonus

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48a
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3936

10 Jahre weltwärts – Entwicklungspolitische Freiwilligendienste im Fokus der Forschung

Tagung, 27. September 2018

Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des weltwärts-Programms veranstaltet der Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung der TH Köln gemeinsam mit dem Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen (ventao e.V.) und Voluntaris – Zeitschrift für Freiwilligendienste eine wissenschaftliche Tagung zu entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten.

Auf einen Blick

10 Jahre weltwärts – Entwicklungspolitische Freiwilligendienste im Fokus der Forschung

Tagung

Wann?

  • 27. September 2018

Wo?

TH Köln
Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
Campus Südstadt, Bildungswerkstatt
Ubierring 48, 50678 Köln
Information zur Anreise

Anmeldung

Sie können sich ab sofort zu unserer Tagung anmelden. 10 Jahre weltwärts – Online-Anmeldung


Programm

Programmheft 10 Jahre Weltwärts TH Köln (aktualisiertes Programm vom 03.09.2018) 10 Jahre weltwärts – Entwicklungspolitische Freiwilligendienste im Fokus der Forschung (pdf, 238 KB)

Veranstalter

Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung, Verein entwicklungspolitischer Austauschorganisationen (ventao e.V.), Voluntaris – Zeitschrift für Freiwilligendienste

Weitere Informationen

Hotelliste zum Download (pdf, 68 KB)

Die Tagung will theoretisches und empirisches Wissen zu weltwärts und zum Format der entwicklungspolitischen Freiwilligendienste vorstellen und interdisziplinär und mit den Praxisakteuren diskutieren. Dabei stehen folgende Themenfelder im Fokus:

  • Lernen und Bildung in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten,
  • Entwicklung, Macht und Solidarität in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten,
  • Einschluss und Ausschluss in entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten,
  • Entwicklungspolitische Freiwilligendienste aus internationaler Perspektive

Akteur*innen aus Wissenschaft und Praxis sind eingeladen, die wissenschaftlichen Erkenntnisse einer kritischen Reflexion zu unterziehen und Perspektiven der Weiterentwicklung zu diskutieren.

M
M