Kontakt & Service

Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach

Roboter gegen den Klimawandel

Pokale (Bild: Manfred Stern / Fachhochschule Köln)

Regionalausscheidung im Mädchen-Wettbewerb für Legoroboter am Campus Gummersbach der Fachhochschule Köln

Einen guten dritten Platz belegte das beste Oberbergische Team bei der diesjährigen  zdi-Legoroboter-Ausscheidung für Mädchen: das Team „Supergirls“ des Gummersbacher Grotenbach-Gymnasiums durfte damit leider nicht zum Finale in Wuppertal fahren, das blieb den beiden Teams auf Platz 1 und 2 vorbehalten, die von der Erzbischöflichen Liebfrauenschule in Köln und von der BMV-Schule in Essen nach Gummersbach gekommen waren. Inzwischen ist klar, dass die Mädchen aus Köln, das Team "girlLFS", auch den NRW-Wettbewerb gewonnen haben, sie waren das beste Team im größten regionalen Lego-Roboterwettbewerb in Europa. Zdi steht für „Zukunft durch Innovation“ und ist eine Landesinitiative zur Förderung des Nachwuchses in den Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Auch in diesem Jahr fand der Regionalwettbewerb der Mädchenkategorie „Robot- Performance“ am Campus Gummersbach der Fachhochschule Köln statt. Die FH Köln ist Mitglied in zdi, der Campus Gummersbach gehört zum zdi-Zentrum investMINT Oberberg.  Während der Wettkampf 2013 im großen FERCHAU-Hörsaal ablief, kamen die Mädchen dieses Jahr in die Halle 32 auf dem Steinmüllergelände. Tagsüber hat die Hochschule während des Semesters die Räume des Veranstaltungszentrums für Vorlesungen und Seminare gemietet und am 23. Juni dem Bildungsbüro Oberberg zur Verfügung gestellt.

Rund um das Thema „Klimawandel“ gestalteten die Zehn- bis Sechzehnjährigen eine kleine Spiellandschaft und programmierten für die Lego-Roboter eine Spielszene, teilweise mit Musik unterlegt. Darüber hinaus hielten die Teams einen Vortrag über ihr Konzept und ihre Erfahrungen bei der Vorbereitung Bei der Bewertung durch eine gemischte Jury spielten auch die Idee der erzählten Geschichte, die Choreographie und die Gestaltung eine wichtige Rolle.

Kerstin von Scheidt, zuständige Koordinatorin vom Bildungsbüro Oberberg, sieht gute Chancen für die Oberbergischen Mädchen in den kommenden Jahren, besonders für das drittplatzierte Team des Gymnasiums Grotenbach. Die Fachhochschule wird die zdi-Veranstaltung auch in Zukunft unterstützen und die Gelegenheit nutzen, die technisch versierten Mädchen auf die Studienmöglichkeiten in der Informatik am Campus Gummersbach hinweisen.

Die Ergebnisse:

  • 1. Platz:  Köln, Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln, „girLFS“
  • 2. Platz: Essen, B.M.V.-Schule, Team „BMV 2“
  • 3. Platz: Gummersbach, Städt. Gymnasium Grotenbach, „Supergirls“
  • 4. Platz: Grevenbroich, Pascal-Gymnasium, „Die Eisbäreneskimos“
  • 5. Platz: Wiehl, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, „Die Quietschgirls“
  • 6. Platz: Nümbrecht, Homburgisches Gymnasium Nümbrecht, „Happy Klima Girls“
  • 7. Platz: Waldbröl, Gesamtschule Waldbröl, „Robonauten“
  • 8. Platz: Bergneustadt, Wüllenweber Gymnasium, Team „WWG“.
M
M