Kontakt & Service

Prof. Dr. Ursula Binder

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum Z 08
  • Telefon+49 221-8275-3434

Ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit

Konferenz, 26. März 2019

(Wie) Ist eine Transformation zu einer zukunftsfähigen Wirtschaft möglich?

Auf einen Blick

Ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit Konferenz

Konferenz

Wann?

  • 26. März 2019
  • 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo?

Campus Südstadt, Claudiusstraße 1, Raum 114 Anfahrt zum Campus Südstadt, Claudiusstraße (gif, 128 KB)

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail an: Prof. Dr. Ursula Binder


Wir brauchen eine gerechtere und nachaltigere Wirtschaftsordnung.

Darüber wollen wir am 26. März 2019 diskutieren.

Mit Menschen, die konkrete Ideen für einen Wandel vorstellen, mit dem Blick auf das, was die Politik leisten kann und mit Antworten auf die Frage, welche Veränderungen dies für jeden Einzelnen beinhaltet. 

Agenda

10:00 Uhr: Begrüßung und Achtsamkeitsübung; Prof. Dr. Stefan Herzig und und Prof. Dr. Ursula Binder (TH Köln)

10:30 Uhr: "Visonen für eine Postwachstumsökonomie. Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft", Marius Rommel (Nachhaltigkeits-Ökonom)

11:30 Uhr: "Gemeinwohl-Ökonomie: Ein Modell für eine neue Wirtschaftsordnung?!", Christian Felber (Begründer der Gemeinwohl-Ökonomie)

12:15 Uhr: "Was kann/muss/will die Politik tun, um das Wirtschaften sozial(er) und ökologisch(er) zu machen?", Dr. Robert Habeck (Parteivorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen)

13:00 Uhr: Mittagsbuffet mit anschließender Achtsamkeitsübung zum Auftakt der Podiumsdiskussion

14:15 Uhr: Podiumsdiskussion: Ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit (mit Beteiligung des Publikums)

16:30 Uhr: Schlussworte; Prof. Dr. Ursula Binder (TH Köln)

M
M