Kontakt & Service

Kontakt für die Medien

Christian Sander

Hochschulreferat Kommunikation und Marketing

  • Telefon+49 221-8275-3582

Verleihung des Deppe-Preises

Zwei Absolventinnen erhalten den Deppe-Preis der TH Köln für herausragende Leistungen im Personalmanagement.

Der Deppe-Preis für Personalmanagement der TH Köln geht in diesem Jahr an Veronika Kucharczyk aus Köln und Jana Lisa Spoddig aus Holzminden. Die beiden Absolventinnen des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre zeichneten sich durch ihr großes Engagement im Studium aus, sowie ihre äußerst praxisorientierten Abschlussarbeiten, in denen sie den kooperierenden Unternehmen fundierte Handlungsempfehlungen gaben. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 1.000 Euro dotiert und geht zu gleichen Teilen an die beiden Preisträgerinnen.

Die Preisträgerinnen Veronika Kucharczyk (links) und Jana Lisa Spoddig
Die Preisträgerinnen Veronika Kucharczyk (links) und Jana Lisa Spoddig (Bild: Michael Bause/TH Köln)

Veronika Kucharczyk wählte im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre die beiden Schwerpunktfächer „Personalmanagement“ und „Berufsbildung“. „In ihrer Abschlussarbeit hat sie das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Auszubildende im St. Elisabeth-Krankenhaus in Köln-Hohenlind evaluiert und daraus sehr gute Anforderungsprofile sowie wissenschaftlich fundierte und praxistaugliche Handlungsempfehlungen abgeleitet“, erläuterte Laudatorin Prof. Dr. Ricarda Rolf. Im Studium habe sich Veronika Kucharczyk durch ihre engagierte, verlässliche und analytische Art sowie ihre integre, empathische und hilfsbereite Persönlichkeit ausgezeichnet. „In Projektarbeiten war sie durch ihr ausgeprägtes Organisations- und Improvisationstalent sowohl eine exzellente Teamplayerin als auch eine Teamleaderin“, so Rolf.

„Jana Lisa Spoddig hat im Schwerpunktfach ‚Personalmanagement‘ des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre überdurchschnittliche Leistungen erbracht. Dies zeigt sich nicht nur in ihren Noten, sondern auch darin, dass Frau Spoddig als überaus engagierte, interessierte, fachkundige und diskussionsstarke Studentin herausragte“, betonte Prof. Dr. Joachim Deppe in seiner Laudatio. In ihrer mit 1,0 bewerteten Bachelorarbeit zum Thema „Mentoren in der Wirtschaftspraxis – Analyse der Erwartungen an Betreuer von Trainees“ entwickelte sie für das  Unternehmen Hydro Aluminium auf der Basis von Gruppen- und Einzelbefragungen wichtige praxistaugliche Handlungsempfehlungen, wie Mentoren im Rahmen des Traineeprogramms effektiver zum Einsatz kommen können.

Das Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften der TH Köln verleiht den Deppe-Preis für Personalmanagement in diesem Jahr zum siebten Mal. Die von Prof. Dr. Joachim Deppe gestiftete Auszeichnung wird für herausragende Leistungen zu Fragen des praktischen Personalmanagements an Studierende der TH Köln vergeben, die im Bachelor-Studium das Schwerpunktfach „Personalmanagement“, „Berufsbildung“ oder „Personalmanagement und Arbeitsrecht“ studieren oder die ihre Masterarbeit im Personalmanagement schreiben.

26. April 2017

M
M