:metabolon auf E-World energy & water 2018

v.l.n.r.: Prof. Dr.-Ing. Michael Bongards (TH Köln), Dr. Yvonne Hilgers (BAV), M.Sc. Johann Hee (RWTH Aachen), Prof. Dr.-Ing. Christan Malek (TH Köln) (Bild: TH Köln)

Die aktuellen Themen der E-World sind innovative Lösungen für die Energieversorgung der Zukunft – von der Erzeugung über Transport und Speicherung bis zu Handel, Effizienz und grünen Technologien. Das Projekt :metabolon – als Kooperation zwischen TH Köln und Bergischen Abfallwirtschaftsverband (BAV) – präsentiert sich auf dem NRW Stand in Halle 3.

Mit Exponaten zu aktuellen Forschungsthemen wie Biogasproduktion, Hydrothermaler Carbonisierung und Sickerwasserbehandlung zeigen die „Metabolonisten“ ein breites Spektrum ihres Arbeitsgebietes. „Die Messe ist deutlich gewachsen, es waren unglaublich viele Besucher unterwegs und auch das Interesse an unserem Stand war sehr erfreulich“, resümiert Prof. Bongars als wissenschaftlicher Leiter von :metabolon.

Während Prof. Bongards an dem Fachkongress „Zukunftsenergien“ teilnahm, nutze Prof. Malek, für den Bereich „Thermische Stoffumwandlung“ auf :metabolon zuständig, die Zeit, um alte und neue Wirtschaftskontakte auf der Messe zu pflegen.

„Mit unserem Ansatz der nachhaltigen Stoffumwandlung im Sinne einer zirkulären Wertschöpfung arbeiten wir an zentralen Zukunftsfragen, da die Menge an energieliefernden Ausgangssubstraten endlich ist und hier deshalb Lösungsmöglichkeiten gesucht werden“, erläutern Prof. Malek das Konzept von :metabolon.  „Und da bietet die E-World viele interessante Gesprächspartner.“

M
M