Kontakt & Service

Projektleitung

Prof. Dr. Jochen Blaurock

Institut für Fahrzeugtechnik (IFK)

  • Telefon+49 221-8275-2890

Entwicklung von extrem leichten und hochsteifen Kransystemkomponenten in Faserverbundtechnik

Die Minderung der ergonomischen Belastung am Arbeitsplatz ist nach wie vor eine aktuelle Forderung aller Beteiligten im industriellen Umfeld.

Die Minderung der ergonomischen Belastung am Arbeitsplatz ist nach wie vor eine aktuelle Forderung aller Beteiligten im industriellen Umfeld. Das betriff t auch und vor allem die Belastung an Serienmontage-Arbeitsplätzen mit Handhabungs- und Kransystemen, wie sie z.B. in der automobilen Großserienfertigung eingesetzt werden. Leichtbaukransysteme aus Aluminium haben bereits zu einer wesentlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen geführt. Im Rahmen des Projektes sollen wesentliche Teile dieser Handhabungssysteme aus kohlenstoff faserverstärkten Kunststoff en realisiert werden, so dass eine sprunghafte weitere Gewichtsreduzierung um ca. 50 % möglich wird. Der einzigartige innovative Ansatz ist hierbei, dass dazu preiswerte Standardprofile Verwendung fi nden. Das neu entstehende modulare Konzept wird sich ansatzlos in das Baukastensystem für Krananlagen des Projektpartners eepos GmbH, Technologieführer im Leichtbau, integrieren lassen und so eine schnelle Markteinführung ermöglichen.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Entwicklung von extrem leichten und hochsteifen Kransystemkomponenten in Faserverbundtechnik  
Leitung Prof. Dr. Blaurock 
Fakultät Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften 
Projektpartner eepos GmbH 
Fördermittelgeber BMWi (ZIM) 
Laufzeit 10/2012 bis 09/2014 
BMWi & ZIM BMWi & ZIM (Bild: BMWi & ZIM)
M
M