Kontakt & Service

Projektleitung

Prof. Dr. Axel Wellendorf

Institut für Allgemeinen Maschinenbau (IAM)

  • Telefon+49 2261-8196-6237

ReCON3D - Entwicklung eines energieautarken Sensorsystems zur Maschinendiagnose und -vorhersage

Sensorsystem zur Maschinendiagnose (Bild: Axel Wellendorf)

Im vorliegenden Kooperationsprojekt entwickeln die Unternehmen plastec Kunststofftechnikum Oberberg GmbH und INS GmbH gemeinsam mit dem Institut für Allgemeinen Maschinenbau der TH Köln ein energieautarkes, robustes Sensorsystem zur Maschinenüberwachung schwingender Maschinen.
Aufgrund der großen Beschleunigungskräfte und der rauen Umgebung können schwingende Maschinen, wie Siebmaschinen, Rüttelplatten und Sortierananlagen oftmals nicht dauerhaft im laufenden Prozess überwacht werden. Die Energieversorgung etwaiger Sensorsysteme kann nicht zuverlässig durch Kabelverbindungen oder Akkus realisiert werden, da sich diese durch die schwingende Dauerbelastung lösen, fehleranfällig sind und häufig ausgetauscht werden. Gelöst wird dieses Problem durch die Entwicklung eines innovativen Lineargenerators, der mit Hilfe eines neu entwickelten, integrierten Dämpfungssystem die kinetische Energie der vorhandenen Vibrationen und Schwingungen zuverlässig in elektrische Energie umwandelt und damit die zur Maschinenüberwachung benötigte Sensorik-, Analyse- und Kommunikationskomponenten betreibt.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Entwicklung eines energieautarken, robusten Sensorsystems zur digitalen Erfassung mehrdimensionaler Daten zur Maschinendiagnose und -vorhersage an schwingenden Maschinen (RE-Con-3D) 
Leitung Prof. Dr. Axel Wellendorf 
Fakultät Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften 
Projektpartner INS GmbH und Plastec Kunststofftechnikum Oberberg GmbH 
Fördermittelgeber BMWi (ZIM) und INS GmbH 
Laufzeit 11/2020 – 10/2022 
BMWi & ZIM (Bild: BMWi & ZIM)
M
M