Kontakt & Service

FAKULTÄT FÜR ANGEWANDTE SOZIALWISSENSCHAFTEN

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Foyer Ubierring 48, Treppenstufen, Säulen und Studierende (Bild: Dirk Osterkamp)

Wir über uns

Die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften ist eine der größten Ausbildungsstätten für Soziale Arbeit in Deutschland. Ihr gehören derzeit 34 Professorinnen/Professoren, 12 lehrende Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter und Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen, 47 wissenschaftliche und sieben weitere Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter sowie circa 1500 Studierende an.

Gesellschaftliches Engagement zeigen und Verantwortung übernehmen - studieren an der Fakultät

Ein Studium an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften bedeutet in erster Linie, sich wissenschaftlich fundiert mit sozialen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen, insbesondere in Deutschland, aber auch im europäischen und außereuropäischen Vergleich, auseinanderzusetzen. Mit Blick auf die zukünftigen Arbeitsfelder unserer Absolventinnen und Absolventen, die geprägt sind vom Umgang mit Menschen, geht es in den Studiengängen der Angewandten Sozialwissenschaften neben dem Erwerb von fachlichem Wissen und notwendigen, sozialarbeiterischen (Methoden-) Kompetenzen, aber auch immer um die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Person und einer damit einhergehenden Persönlichkeitsentwicklung. Beides zusammen ermöglicht ein im Beruf notwendiges professionelles Verhältnis zu den Menschen, denen unsere Absolventinnen und Absolventen in der Praxis begegnen.

Die Institute der Fakultät

Die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften gliedert sich in sieben Institute. Alle Institute tragen inhaltlich zum Bachelorstudiengang Soziale Arbeit bei. Das Institut für Soziales Recht (ISR) und das Institut für Geschlechterstudien (IFG) sind zudem für die Inhalte und Organisation des Masterstudiengangs Beratung und Vertretung im Sozialen Recht verantwortlich; das Institut für Management und Organisation in der Sozialen Arbeit (IMOS), das Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE) und das Institut für Medienpädagogik und Medienforschung (IMM) organisieren und veranstalten gemeinsam den Masterstudiengang Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit. Der Masterstudiengang Handlungsorientierte Medienpädagogik wird vom Institut IMM in Kooperation mit der Donau-Universität Krems (Österreich) angeboten.

Forschung an der Fakultät - Wissen für die Weiterentwicklung der Gesellschaft

Die Fakultät zeichnet sich durch vielfältige, der nachhaltigen Weiterentwicklung der Gesellschaft verpflichteten und von unterschiedlichen Drittmittelgebern geförderte Forschungsaktivitäten und Promotionsmöglichkeiten aus. Studierende können bereits im Bachelorstudium erste Erfahrungen mit Forschung machen und ihre Kenntnisse im forschungsorientierten Masterstudium erweitern. Promotionen werden in Kooperation mit verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland von Kolleginnen und Kollegen an der Fakultät betreut.

Diversität, Lebensalter, Medien, Politik und Profession sind die Forschungsperspektiven an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften. Das im Kollegium gemeinsam entwickelte Modell der Forschungsperspektiven trägt der Heterogenität von Forschungsaktivitäten an der Fakultät Rechnung und zeigt gleichzeitig zentrale Bezugspunkte und Zusammenhänge auf. Es verdeutlicht, dass sich Soziale Arbeit und Gesellschaft aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten und untersuchen lassen. Für ein konkretes Forschungsprojekt können dabei verschiedene Perspektiven gleichzeitig von Bedeutung sein. Diese schließen sich nicht wechselseitig aus, sondern sind miteinander verschränkt bzw. überlagern sich. Im Sinne eines strukturierten Netzwerks eröffnen die Forschungsperspektiven die Möglichkeit, aktuelle Themen und Herausforderungen aufzugreifen und mehrperspektivisch zu bearbeiten.

Es gibt derzeit 6 Forschungsschwerpunkte: Bildungsräume in Kindheit und Familie; Digitale Technologien und Soziale Dienste; Medienwelten; Migration und Interkulturelle Kompetenz; Nonformale Bildung und Sozial Raum Management. Im interdisziplinären Forschungsschwerpunkt Schnittstellen der Mobilität kooperieren wir mit dem Institut für Fahrzeugtechnik der Fakultät für Fahrzeugsysteme und Produktion.

Die Kompetenzplattform „Migration, Interkulturelle Bildung und Organisationsentwicklung“ wird wesentlich von der Fakultät getragen. Das an der Fakultät angesiedelte Promotionskolleg "Leben im Transformierten Sozialraum" (TransSoz) ist eine Forschungskooperation zwischen der Universität Duisburg-Essen sowie den Fachhochschulen Düsseldorf und Köln im Rahmen des Förderprogramms "NRW.Forschungskooperationen U & FH“ des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus gibt es noch viele einzelne Forschungsprojekte an der Fakultät.

Die Prodekanin bzw. der Prodekan für Forschung ist für die Weiterentwicklung und Realisierung der Forschungsstrategie der Fakultät verantwortlich und leitet die Forschungskonferenz. Zur administrativen begleitung von Forschung unterhält die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften die Servicestelle Forschung. In enger kooperation mit den jeweils zuständigen Abteilungen der Hochschulverwaltung unterstützt sie die Forschenden in den verschiedenen Phasen der Anbahnung und Durchführung von Forschungsprojekten.

M
M