Gruppenbild (Bild: Peseree/TH Köln)
Chile Photovoltaik-Anlage realisiert mit Studierenden der TH Köln (Bild: CIRE/TH Köln)

Aktivitäten weltweit

BRASILIEN

Partnerhochschule: Universidade Federal do Ceará, Fortaleza, Brasilien (UFC)
Innerhalb dieser Kooperation, die mit dem dortigen energietechnischen Institut seit 2008 existiert, besteht die Möglichkeit eines Auslandsstudiums. Eine begrenzte Zahl von Stipendien steht zur Verfügung. Universidade Federal do Ceará

Ansprechpartner: Prof. Dr. Ingo Stadler

CHILE

Realisierung einer 40kWp PV-Anlage in Chile mit Studierenden der TH Köln

Vom 1.3. bis 14.3.2017 haben 7 Studierende der Erneuerbaren Energien der TH Köln unter Anleitung von Prof. Dr. Ulf Blieske und Dipl. Ing. Rudolf Gecke zusammen mit Berufsschullehrern und -schülern eine 40 kWp PV-Anlage aus 196 Solarmodulen auf dem Dach einer Berufsschule der NGO Cristo Vive in Chile installiert. Die Inbetriebnahme fand am 14.3.2017 unter Teilnahme von Sponsoren der chilenischen Industrie und der Leitung von Cristo Vive statt. Weitere Sponsoren waren das BMZ durch Misereor/Begeca und die Firmen Renusol und Avancis. Die Anlage hat in den ersten 26 Tagen seit Inbetriebnahme bereits 4900 kWh sauberen Strom produziert, der überwiegend von der Berufsschule verbraucht wird.

CHINA

Dozenten- und Wissenschaftleraustausch

Prof. Martin Bonnet als Gastdozent in Peking

Prof. Yan von der Beijing University of Chemical Technology als Gastwissenschaftler an der TH Köln

Kooperationen mit chinesischen Unternehmen

China National Nuclear Corporation (CNNC) zu Besuch an der TH Köln

GHANA

TH Köln kooperiert mit Hochschulen in Ghana

Bessere praxisorientierte Lehre, eine engere Anbindung an die Wirtschaft und mehr Unternehmensgründungen von Studierenden: Diese Ziele haben sich technische Hochschulen in Ghana gesetzt. Bei der Umsetzung unterstützt sie die TH Köln. TH Köln kooperiert mit Hochschulen in Ghana

Solarenergie für Krankenhaus in Ghana

Drei Studierende und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter haben unter der Leitung von Prof. Thorsten Schneiders, Cologne Institute for Renewable Energy (CIRE), und Norbert Schneider, in der vergangenen Woche LED-Energiesparlampen und Photovoltaikmodule im St. Dominic´s Hospitals in Akwatia, Ghana installiert. Solarenergie für Krankenhaus in Ghana

Ansprechpartner: Prof. Dr. Thorsten Schneiders

JORDANIEN

Prof. Martin Bonnet als Gastdozent an der German Jordanien University

Mit der "Flying Faculty" zu Gast in Jordanien

NEW YORK

TH Köln nimmt an der International Energy & Sustainability Conference teil

Starke Vertretung der TH Köln und UAS7 auf der International Energy & Sustainability Conference 2015

RUSSLAND

Partnerhochschule: Peter the Great St.Petersburg Polytechnic University

Seit 2015 besteht eine Kooperation mit der Polytechnischen Universität St. Petersburg.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Frank Rögener

SENEGAL

"PESEREE – Hochschulprogramm zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz in Senegal"

Das Projekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD sowie der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ umgesetzt.

Im Rahmen des Programms gab es bisher zwei Sommerschulen - eine an der École Polytechnique de Thiès im Senegal und eine an der TH Köln.

Im September 2017 findet die dritte Sommerschule hier in Köln statt. Wir erwarten 16 Masterstudierende des Studiengangs MIER (Master Interuniversitaire en Energies Renouvelables) unserer 4 Partnerhochschulen im Senegal.

Darüber hinaus sind wir aktuell in der Vorbereitung der im Rahmen des PESEREE möglichen Studierendenaustausche: 

4 Masterstudierende aus dem Senegal an die TH Köln (5 Monate)

4 PHD-Kandidaten aus dem Senegal an die TH Köln (3 Monate)

2 Masterstudierende von der TH an die Université Assane Seck de Ziguinchorr oder die École Polytechnique de Thiès (5 Monate).

TH Köln unterstützt vier Universitäten im Senegal

DAAD-GIZ Programm mit dem Senegal

Peseree – Hochschulprogramm zu erneuerbaren Energien

TH Köln im Ausland: Hochschule unterstützt vier Universitäten im Senegal

Ansprechpartner: Prof. Dr. Ulf Blieske

M
M