Kontakt & Service

Kontakt Prüfungsorganisation

Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation – Modulprüfungen

Informationen zu Prüfungsterminen, Anmeldefristen und Einsichtnahme in Klausuren

Prüfungszeiträume

Am ITMK gibt es zwei feste Prüfungszeiträume im Jahr: jeweils nach Vorlesungsende im Winter- und Sommersemester. Die genauen Zeiträume entnehmen Sie bitte der Übersicht über die Semesterfristen.


Erlaubte Hilfsmittel in den Prüfungen

Für Bachelorstudierende

In allen Übersetzungsprüfungen der Bachelorstudiengänge sind Wörterbücher erlaubt, jedoch nur Printwörterbücher.

Für Erasmus+ Studierende

Erasmus+ Studierende dürfen in allen Prüfungen Printwörterbücher dabei haben, jedoch keine Fachwörterbücher (Beispiel: in Sprachwissenschaft dürfen sie keine sprachwissenschaftlichen Wörterbücher benutzen).

Für Masterstudierende

Die Entscheidung über erlaubte Hilfsmittel liegt in den Masterstudiengängen ausschließlich bei dem/der jeweiligen Lehrenden.


Zwangsanmeldungen

Nicht bestandene Prüfungen müssen laut Prüfungsordnung nach spätestens einem Jahr wiederholt werden. Durch das Prüfungsamt werden vor dem offiziellen Anmeldezeitraum Zwangsanmeldungen durchgeführt. Bitte achten Sie in PSSO darauf, ob Sie zu Prüfungen zwangsangemeldet wurden. Ein eventueller Prüferwechsel kann auf schriftlichen Antrag oder in PSSO innerhalb des Anmeldezeitraums erfolgen. Ein Rücktritt ist grundsätzlich nicht möglich!

  • Verlängerung der einjährigen Wiederholungsfrist für nicht bestandene Prüfungen

Die einjährige Wiederholungsfrist verlängert sich gemäß § 64 Abs. 3a des Hochschulgesetzes NRW bis zum nächsten Prüfungszeitraum in folgenden Fällen:

1. für die Pflege und Erziehung von minderjährigen Kindern im Sinne des § 25 Absatz 5 des Bundesausbildungsförderungsgesetzes um drei Semester pro Kind
2. für die Mitwirkung als gewählte Vertreterin oder gewählter Vertreter in Organen der Hochschule, der Studierendenschaft, der Fachschaften der Studierendenschaft oder der Studierendenwerke um insgesamt bis zu höchstens vier Semester
3. für die Wahrnehmung des Amtes der Gleichstellungsbeauftragten um bis zu höchstens vier Semester
4. um die Zeit der studienzeitverlängernden Auswirkungen einer Behinderung oder einer schweren Erkrankung
5. um bis zu drei Semestern für die Zeit, in der Studierende eine Verantwortung für nahe Angehörige mit Pflege- und Unterstützungsbedarf wahrnehmen.

In den Fällen 1 bis 5 ist ein formloser schriftlicher Antrag (unterschrieben!) mit entsprechenden Nachweisen zum gegebenen Fall im Studienbüro einzureichen (Vorlage siehe Datei „Wichtige Hinweise für die Anmeldung zu den Prüfungen“ oben). Die Rücktrittssperre wird gelöscht, wenn der Antrag genehmigt wird. Die Anmeldung bleibt bestehen und der/die Studierende kann sich dann selbst von der Prüfung in PSSO abmelden.

  • Verlängerung der Wiederholungsfrist für Prüfungen aufgrund von Auslandsaufenthalten

Die in der Prüfungsordnung festgelegte einjährige Frist für Wiederholungsprüfungen wird im Falle des Absolvierens eines Auslandssemesters innerhalb dieser einjährigen Wiederholungsfrist um einen Prüfungstermin verlängert. Der Antrag für die Fristverlängerung muss während des offiziellen Anmeldezeitraums für die Prüfungen (siehe oben) gestellt werden. Später eingereichte Anträge werden nicht entgegengenommen! Im Falle der Antragsgenehmigung wird die Rücktrittssperre gelöscht. Die Anmeldung bleibt bestehen und der/die Studierende kann sich dann selbst von der Prüfung in PSSO abmelden.


Noten

Die PrüferInnen haben 6 Wochen nach dem jeweiligen Prüfungstermin Zeit, die Klausuren zu korrigieren und die Notenlisten sowie die Klausuren abzugeben. Nach Abgabe der Notenlisten durch die PrüferInnen im ITMK-Geschäftszimmer werden diese direkt an das Studierenden- und Prüfungsserviceteam in der Claudiusstraße per Hauspost weitergeleitet. Dort werden die Noten in PSSO eingegeben.

Bitte beachten:

Warten Sie unbedingt 6 Wochen ab, bis die Notenlisten im Prüfungsamt verarbeitet werden konnten. Erst wenn Ihre Note nach dieser Zeit immer noch nicht in PSSO ersichtlich ist, können Sie Ihre/n PrüferIn per E-Mail kontaktieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Regelung!

 
M
M