Kontakt & Service

Ansprechpartnerin ProfiL²

Stefanie Gruttauer

Informatik und Ingenieurwissenschaften

Praxisnah und projektorientiert: Lehren und Lernen am Campus Gummersbach

Lehren und Lernen am Campus Gummersbach sind problembasiert und projektorientiert. Die Studierenden erwerben nicht nur anwendbares Fachwissen, sondern auch soziale Kompetenzen sowie Kommunikations- und Kritikfähigkeit.

Projektbörse

In der Projektbörse finden Sie für den Campus Gummersbach projektorientierte Lehrveranstaltungen sowie Projekte, freie Plätze und deren Anmeldevoraussetzungen.


Individuelle Kompetenzen werden gefördert

„ProfiL²“ steht für ein übergreifendes Konzept der projektorientierten Lehre an der gesamten TH Köln. „L hoch zwei“ bedeutet an dieser Stelle, dass sowohl die Lehrenden als auch die Studierenden durch kooperative Lernformen und –inhalte inspiriert werden sollen.  Damit orientieren sich sind alle Bachelor-Studiengänge konsequent an den individuellen Kompetenzen der Studierenden, die je nach persönlichem und kulturellem Hintergrund gefördert werden.


Kooperatives Lernen inspiriert

WAGP-Thema: Video zum WirtschaftsingenieurwesenWAGP-Thema: Video zum Wirtschaftsingenieurwesen (Bild: TH Köln)

Schon ab dem ersten Semester bearbeiten die Studierenden in kleinen Projektteams Themen, die für ihr Studium wichtig sind, und bekommen von geschulten Tutoren und Psychologen Rückmeldungen zu ihrem Teamverhalten und zu eigenen Stärken und Schwächen. Statt Wissen nur in Vorlesungen zu erwerben, erarbeiten sie es sich auch selbst, im Team. Das gilt für Fachkenntnisse, besonders aber für überfachliche Kompetenzen wie Fremdsprachen, Projektmanagement, Moderation oder Präsentationstechnik. Herausragende Beispiele für projektorientiertes Lernen im Team sind das Programm „Interkulturelle Teamkompetenz“ und das Modul „Wissenschaftliches Arbeiten und Grundlagen der Projektarbeit (WAGP)".


Allgemeine Lehrziele

Allgemeine Lehrziele des Campus Gummersbach der TH Köln sind im Fakultätsentwicklungsplan (FEP) formuliert, die Ziele der gesamten TH Köln finden sich im Hochschulentwicklungsplan (HEP).


Förderpreise: Anerkennung für das hohe Niveau der Abschlussarbeiten

Über 22.000 Euro vergeben die elf fördernden Unternehmen jedes Jahr an herausragende Absolventinnen und Absolventen. Die Geschäftsführung ist jeweils in der Jury vertreten und gibt der Hochschule beim Auswahlverfahren regelmäßig Rückmeldungen zum hohen Niveau der Arbeiten und zur Praxisrelevanz der Inhalte.

M
M