Kontakt & Service

Migration und Interkulturelle Kompetenz

Forschungschwerpunkt des Instituts für interkulturelle Bildung und Entwicklung

Studie zu Innovationen in der Migrations- und Integrationsarbeit

Studie zur Förderung der Migrations- und Integrationsarbeit der Stadt Köln

Projektbeschreibung

In diesem Projekt geht es um die Erstellung einer Studie, die für die Migrations- und Integrationsarbeit der Stadt Köln neue Impulse geben soll. Nach einer Ist-Stand-Analyse und der Erörterung aktueller wissenschaftlicher Perspektiven auf die Migrations- und Integrationsarbeit sowie die Reflexion von Konzepten wie Interkulturelle Öffnung, Diversität und Inklusion und deren Anschlussmöglichkeiten werden auf der Basis von Recherchen, Dokumentenanalysen und Experteninterviews in ausgewählten anderen städtischen Kommunen in Deutschland deren Strategien der Migrations- und Integrationspolitik zusammengestellt. Dazu gehören z.B. Steuerungskonzepte und Monitoringstrategien sowie kommunale Konzepte Interkultureller Öffnung. Darüber hinaus werden entlang aktuell wichtiger Handlungsfelder wie z.B. Flucht, Mehrsprachigkeit im Bildungssystem und Gesundheit innovative Projektideen recherchiert und in der Studie für das Kommunale Integrationszentrum dargestellt. Die Studie schließt mit Handlungsempfehlungen für die Migrations- und Integrationsarbeit der Stadt Köln

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Studie zu Innovationen in der Migrations- und Integrationsarbeit 
Leitung Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad 
Fakultät Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften  Mehr
Institut Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (Interkult)  Mehr
Projektpartner Firma "context – Interkulturelle Kommunikation und Bildung" 
Fördermittelgeber Stadt Köln, Kommunales Integrationszentrum 
Laufzeit 01.12.2015 – 30.05.2016 
M
M