Kontakt & Service

INTERKULT

Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (INTERKULT)
TH Köln
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt

Prof. Dr. Markus Ottersbach

Prof. Dr. Markus Ottersbach

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (INTERKULT)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3331

Weltkugel im Foyer auf Fließen (Bild: Dirk Osterkamp)

Institut für Interkulturelle Bildung und Entwicklung (INTERKULT)

Mit den Themenfeldern Migration und Integration, Diversität des Personals von Organisationen sowie interkulturelle Bildung und Kompetenz sind zentrale gesellschaftspolitische und pädagogische Entwicklungsfragen verbunden, die durch ihre enge Verknüpfung mit demografischen, bildungs- und sozialstrukturellen sowie arbeitsmarkt- bzw. betriebspolitischen Problemen auch in Zukunft hochaktuell bleiben.

Corona-Pandemie

"Der soziale Status ist entscheidend"

In einem Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger bewertet Prof. Dr. Markus Ottersbach die Forschungsdatenlage zu der Frage, ob Menschen mit Migrationshintergrund härter von der Pandemie betroffen sind, eher als dünn. Für ihn deuten Studien darauf hin, dass Menschen mit niedrigem sozialen Status stärker von der Pandemie betroffen seien. Menschen mit Migrationshintergrund infizieren sich daher eher mit dem Coronavirus, weil sie sich im Durchschnitt in schlechteren sozialen Lagen befänden. "Wer in einer Fabrik arbeitet, kann Kontakte nicht so gut vermeiden", sagt Markus Ottersbach.

"Der tiefe Wunsch nach Gemeinschaft" - Interview des KSTA mit Prof. Dr. Markus Ottersbach

Im Rahmen der Aktion „wir helfen“ hat der Kölner Stadtanzeiger mit Prof. Dr. Markus Ottersbach vom Institut für Interkulturelle Bildung und Entwicklung ein Interview zum Thema „Der tiefe Wunsch nach Gemeinschaft“ geführt. Themen wie soziale Ausgrenzung, Rechtsextremismus und Neue Medien werden dabei diskutiert.

M
M