Kontakt & Service

Migration und Interkulturelle Kompetenz

Forschungschwerpunkt des Instituts für interkulturelle Bildung und Entwicklung

Diversität nutzen!

Das Projekt "Diversität nutzen! – Strategien zur Gewinnung und betrieblichen Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund für Kölner Unternehmen" analysiert, welche betrieblichen Hindernisse bei der Mitarbeitergewinnung, der Mitarbeiterauswahl und der Mitarbeiterbindung von jungen Migrantinnen und Migranten in Köln vorhanden sind.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Diversität nutzen! – Strategien zur Gewinnung und betrieblichen Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund für Kölner Unternehmen 
Leitung Prof. Dr. Rainer Leenen 
Fakultät Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften  Mehr
Institut Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung (Interkult)  Mehr
Beteiligte Dipl.-Kfm. Dieter Unbehaun, Dipl.-Psych. Alexander Scheitza, Dipl.-Soz.Päd. Xandra Wildung 
Projektpartner Klaus Novy Institut 
Fördermittelgeber GEW-Stiftung, Köln 
Laufzeit 01.09.2003 bis 30.11.2004 

Gemeinsam mit Personalverantwortlichen der lokalen Wirtschafts- und Verwaltungsbetriebe sollen in Workshops Strategien entwickelt werden, um den Zugang und Verbleib von Migrantenjugendlichen in Kölner Unternehmen zu verbessern. Das Projekt ist durch folgende Phasen strukturiert:

  • Phase 1: Analyse der lokalen Beschäftigungssituation. Einschätzung der Bedeutung der Zielgruppe für Kölner Betriebe
  • Phase 2: Erhebungen zu den Erfahrungen, Einstellungen und üblichen Strategien der Gewinnung, Auswahl und Bindung der Zielgruppe in Kölner Betrieben. Zusätzlich: International ausgerichtete Recherche zu "Best Practice" Ansätzen
  • Phase 3: Durchführung von Tiefeninterviews, um den Prozess der Mitarbeitergewinnung, -auswahl und -bindung transparenter zu machen
  • Phase 4: Entwicklung und Erprobung eines Workshop-Konzeptes: Fallstudien in Form von sog. "kritischen Ereignissen".
  • Ziel: Entwicklung von Strategien zur Erschließung des Beschäftigungspotentials junger Menschen mit Migrationshintergrund in Kooperation mit Personalverantwortlichen aus Kölner Betrieben.
  • Phase 5: Absicherung und Transfer der Projektergebnisse.
M
M