Laboratorium für Bau- und Werkstoffprüfungen

Das Laboratorium für Bau- und Werkstoffprüfungen (Baustofflabor) arbeitet für Lehre und Forschung in erster Linie der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik, aber auch der Fakultäten/Institute Architektur, Restaurierung sowie Fahrzeugtechnik. Studienbegleitende Übungen sowie Studien- und Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Baustoffe, insbesondere der Betontechnologie, stellen die Verbindung zwischen Theorie und Praxis bei der Herstellung, Prüfung und Bewertung von Baustoffen dar. Das Baustofflabor führt regelmäßig seit 1977 Ausbildungen zum Baustoffprüfer durch.

Frischmörtel Konsistenzprüfung an Frischmörtel (Bild: TH Köln)

Mit erfahrenem Laborpersonal sowie moderner Prüf- und Messtechnik werden Aufgabenstellungen der Baupraxis, u. a. als Betonprüfstelle, in Zusammenarbeit mit Herstellern und Verarbeitern von Baustoffen sowie Überwachungs- und Zertifizierungsstellen gelöst. Des Weiteren unterstützt das Baustofflabor bei Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen für Fachpersonal im Bauwesen.

Herstellung und Prüfung von Frischbeton Herstellung und Prüfung von Frischbeton (Bild: TH Köln)

Laborausstattung

Das Baustofflabor verfügt über Einrichtungen und Prüfgeräte sowohl für einschlägige (normative) als auch spezielle Prüfungen u. a. an:

  • Gesteinskörnung
  • Bindemittel
  • Frischmörtel und -beton
  • Festmörtel und -beton
  • Natursteine
  • Künstliche Mauersteine
  • Bitumenhaltige Baustoffe
  • Bauteile, z. B. Wand- bzw. Plattenelemente

Zur Geräteausstattung gehören u. a.

Universalprüfmaschine für Druck-, Biege-, und Zugversuche Universalprüfmaschine Z600E (Bild: TH Köln)

Universalprüfmaschine Z600E
Fa. Zwick GmbH & Co. KG 

  • Typ: Universalprüfmaschine für Druck-, Biege-, und Zugversuche
  • Baujahr: 2015
  • Lastbereich:
    - 0 bis 6 kN, Klasse 0,5
    - 6 bis 600 kN, Klasse 1
  • Messtechnik: Laserextensometer zur berührungslosen Dehnungsmessung
  • Einspannvorrichtung: Pneumatische Klemmvorrichtungen für 3 bis 30 mm Druckplatten
  • Prüfrahmengröße: 710 x 2000 mm
Universalprüfmaschine für Druck-, Biege-, und Zugversuche Universalprüfmaschine UTS 100 (Bild: TH Köln)

Universalprüfmaschine UTS 100
Fa. UTS GmbH 

  • Typ: Universalprüfmaschine für Druck-, Biege-, und Zugversuche
  • Baujahr: 2015
  • Lastbereich: 0 bis 100 kN, Klasse 1
  • Temperaturkammer: Prüfung im Temperaturbereich von -40 bis 250 °C
  • Messtechnik: Laserextensometer zur berührungslosen Dehnungsmessung
  • Einspannvorrichtung: Servomechanische Klemmbacken 0 bis 11 mm
  • Prüfrahmengröße: 650 x 1500 mm
Universalprüfmaschine für Druck-, Biege-, und Zugversuche Universalprüfmaschine Z020 (Bild: TH Köln)

Universalprüfmaschine Z020
Fa. Zwick GmbH & Co. KG

  • Typ: Universalprüfmaschine für Druck-, Biege-, und Zugversuche
  • Baujahr: 2015
  • Lastbereich: 0 bis 20 kN, Klasse 0,5
  • Externer Wegaufnehmer: Induktiver Wegaufnehmer 1/1000 mm Genauigkeit in der Systemkonfiguration enthalten
  • Einspannvorrichtung: Servomechanische Klemmbacken 0 bis 11 mm
  • Prüfrahmengröße: 650 x 1500 mm
Druckprüfmaschine Fa. Losenhausen Druckprüfmaschine Fa. Losenhausen (Bild: TH Köln)

Druckprüfmaschine
Fa. Losenhausen

  • Typ: Servohydraulische Druckprüfmaschine mit 2 Rahmen
  • Baujahr:
    - Rahmen: 1969 bzw. 1985
    - Steuerung: 2008
  • Lastbereich:
    - 0 bis 2000 kN, Klasse 1
    - 0 bis 5000 kN, Klasse 1
  • Prüfrahmen: 6 m Höhe (5000 kN)
  • Druckplatte: 800 x 600 mm
  • Besonderheiten: Messsystem zur Bestimmung des Statischen E-Moduls an Betonprobekörpern
Servohydraulische Prüfmaschine für Druck- und Biegezugversuche Universalprüfmaschine Fa. Toni Technik, Berlin (Bild: TH Köln)

Universalprüfmaschine
Fa. Toni Technik Berlin

  • Typ: Servohydraulische Prüfmaschine für Druck- und Biegezugversuche mit 2 Rahmen
  • Baujahr: 2011
  • Lastbereich:
    - 0 bis 300 kN, Klasse 1 (Druck)
    - 0 bis 10 kN, Klasse 1 (Biegezug)
  • Steuerung: ToniTrol
M
M