Kontakt & Service

Sozial · Raum · Management

Forschungsschwerpunkt an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Leitung/Kontakt

Prof. Dr. Herbert Schubert

Prof. Dr. Herbert Schubert

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Angewandtes Management und Organisation in der Sozialen Arbeit (IMOS)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3484

Unterschriftenmappe auf Schreibtisch (Bild: Dirk Osterkamp)

Forschung

Der Forschungsschwerpunkt "Sozial Raum Management" des Instituts IMOS beschäftigt sich mit der Frage, wie durch Gestaltungs- und Steuerungsmaßnahmen (Management) in den Sozialräumen der Stadtteile und Wohnquartiere der soziale Zusammenhalt erhöht, die Potenziale in der Bevölkerung geweckt und das Netz der sozialen Dienstleistungen verbessert werden können.

Evaluation des Modells der integrierten strategischen Sozialplanung

Wissenschaftliche Begleitung des Beratungs- und Implementierungsprozesses der Sozialraumorientierten Armutsbekämpfung in Nordrhein-Westfalen

Forschungsschwerpunkt "Bevölkerungsschutz im gesellschaftlichen Wandel (BigWa)"

Die veränderte Gesellschaftsstruktur stellt die operative Gefahrenabwehr vor neue Aufgaben, da der heutige Bevölkerungsschutz in großen Teilen durch ehrenamtliche Kräfte gewährleistet wird. Durch den fakultätsübergreifenden Forschungsansatz wird ein innovativer Perspektivenwechsel ermöglicht.

Lokale Koalition für Sicherheit in einem belasteten Stadtteil

Grundlagen für eine neue Sicherheitsarchitektur in Köln Bocklemünd

Integrierte Sozialplanung als Innovation für die Versorgung im Alter

Neue Konzepte zur Integration von Altenhilfeplanung und Sozialplanung in der kommunalen Daseinsvorsorge

Sicherheit älterer Menschen im Wohnquartier

Analysen und Konzeption des Praxismodells "Seniorensicherheitskoordination"

Evaluation des Projektes JobScout

Ziel des Projektes JobScout-Klosterwald ist die Erprobung von Erfolgsaussichten zum Abbau der Arbeitslosigkeit sowie die Verringerung eines Transferleistungsbezugs durch eine sozialbezogene Ausrichtung der SGB II- Aktivierungs- und Integrationsberatung.

Männer zwischen Erwerbstätigkeit und Pflege (MÄNNEP)

Das von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Projekt analysiert anhand von Betriebsfallstudien und qualitativen Interviews typische Strukturen und Problembewältigungsstrategien erwerbstätiger pflegender Männer in häuslichen Pflegearrangements sowie deren regionale, familiäre, soziale und betriebliche Ressourcen und deren spezifische Bedarfe.

Sozialräumliche Prävention in Quartieren in NRW

In Quartieren mit sozialen Problemlagen werden Programme wie die „Soziale Stadt“ durchgeführt, die über umfassende Maßnahmen die örtlichen Problemlagen abbauen sollen. Über die Wirksamkeit, Reichweite und Nachhaltigkeit solcher Maßnahmen bezogen auf die Sicherheits- und Kriminalitätslage im Quartier ist bislang nur wenig bekannt.

Wege finden - Seniorenorientierte Navigation

Entwicklung und Implementierung eines „Lotsensystems“ für ältere Menschen in Mülheim an der Ruhr

Lokale Koalition für Sicherheit in einem belasteten Stadtteil

Grundlagen für eine neue Sicherheitsarchitektur in Köln Bocklemünd

 
M
M