Ansprechpartner

Prof. Dr. Wolfram Kuhlmann

  • Telefon+49 221-8275-2847

Paul Klostermann

  • Telefon+49 221-8275-2814

Labor für Konstruktiven Ingenieurbau

Im Labor für Konstruktiven Ingenieurbau stehen vielfältige Mess- und Prüfgeräte zur Verfügung, die in der Lehre und für Forschungszwecke eingesetzt werden.

Ausstattung

Zum einen handelt es sich dabei um zwei Prüfrahmen, mit denen Belastungsversuche durchgeführt werden, sowie die komplette zugehörige Ausstattung zur Herstellung von Prüfkörpern. Damit können einzelne Bauteile und Verbindungen getestet werden.
Zum anderen wurde 2016 ein komplettes Schwingungs-Messsystem abgeschafft, mit dem durch einen elektrodynamischen Shaker Tragwerke (Brücken, Türme, Decken, etc.) in Schwingung versetzt werden können, und mit dem an derzeit bis zu 10 Stellen und 30 Kanälen Schwingungen gemessen und mit entsprechender Software ausgewertet werden können.

Darüber hinaus können mit einer Zugprüfmaschine, die zusammen mit dem Baustofflabor angeschafft wurde und auch dort steht, Zugprüfungen durchgeführt werden. Diese Anlage ist u.a. mit einem Video-System ausgestattet, die es erlaubt, jedem Punkt der gemessenen Last-Verformungs-Kurven nachträglich zeitlich exakt den zugehörigen Fotos bzw. Videosequenzen zuzuordnen.

Eine detaillierte Auflistung der vorhandenen Ausstattung finden Sie in der verlinkten PDF-Datei.

Nutzung für die Lehre

Die Einrichtungen des Labors für Konstruktiven Ingenieurbau werden in folgenden Modulen  genutzt:

  • Projektwoche (1. Sem.)
  • Bauteile und Verbindungen im Stahlbau (neuer Name: Messtechnik und Versuche im Konstruktiven Ingenieurbau) (6. Sem.)
  • Schweißübungen im Rahmen der Module Stahlbau 1 und Stahlbau 2 (5. und 6. Sem.)
  • Praxisprojekt KIB (6. Sem., je nach Thema)
  • Bachelorarbeiten (7. Sem.)
  • Versuchsgestützte Bemessung (neuer Name: Schwingungs- und Tragfähigkeitsmessungen im Konstruktiven Ingenieurbau)(2. Master-Sem.)
  • Wissenschaftliches Projekt (3. Master-Sem.)
  • Masterarbeiten (3. Master-Sem.)

Jeder Studierende der Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau nimmt somit an den Schweißübungen teil, die im 5. bzw. 6. Semester (inhaltsgleich) durchgeführt werden.
Alle anderen Module mit Arbeiten im Labor sind entweder Module mit zugelosten Gruppen (Projektwoche, ggf. Praxisprojekt KIB) oder Wahlpflichtmodule.

Gerade bei den Wahlpflichtmodulen, den Abschlussarbeiten und dem Wissenschaftlichen Projekt sind die Themen relativ frei abstimmbar. Daher ist es auch optional möglich, ein im Rahmen eines Moduls bearbeitetes Thema in einem anderen Modul oder einer Abschlussarbeit weiter zu vertiefen.

Bei Interesse an den Modulen oder Abschlussarbeiten, in denen Sie im Labor für Konstruktiven Ingenieurbau tätig werden, melden Sie sich gerne auch frühzeitig bei Prof. Kuhlmann um Themen und Ressourcen rechtzeitig abstimmen zu können.
Eine (nicht abschließende) Liste möglicher Themen finden Sie im Schaukasten vor dem Labor sowie auf der THK-Webseite von Prof. Kuhlmann oder in den verlinkten PDF-Dateien.

Studentische Mitarbeiter

Regelmäßig suchen wir studentische Mitarbeiter. Bei Interesse an einer solchen Stelle sprechen Sie Herrn Prof. Kuhlmann gerne jederzeit (rechtzeitig, auch Monate im Voraus und auch per Telefon oder per E-Mail) an.

Preis des Kölner Stahlbaus

Seit 2017 vergeben wir in unregelmäßigen Abständen und seit 2021 jährlich den "Preis des Kölner Stahlbaus".

Mit dem Preis des Kölner Stahlbaus sollen Persönlichkeiten für herausragende Leistungen im Bereich Stahlbau ausgezeichnet werden. Die herausragenden Leistungen können im Rahmen von Abschlussarbeiten (Bachelorarbeit, Masterarbeit) und/oder Modulen (Wissenschaftliches Projekt, Praxisprojekt, Wahlmodule etc.) von Studierenden des Bauingenieurwesens der TH Köln erbracht worden sein. Mit Persönlichkeiten sind Studierende gemeint, die über ihr Studium hinaus interessiert und ehrenamtlich und/oder gesellschaftlich zum Wohle anderer engagiert sind.

Für die Preisträger steht ab 2022 jährlich ein Preisgeld von insgesamt 4.800 € pro Jahr zur Verfügung.

Die Preise werden im Rahmen einer Feier vergeben, bei der die Preisträger auch ihre ausgezeichneten Arbeiten vorstellen.

Zur Feier eingeladen sind neben den Preisträgern (mit Begleitung), Preisstiftern und aktuellen Stahlbau-Mitarbeitern auch alle ehemaligen Studierenden (besonders die, die Projekt- und Abschlussarbeiten im Stahlbau gemacht haben), alle aktuellen Studierenden (u.a. um einen Einblick in die Möglichkeiten im Bereich Stahlbau an der TH Köln zu bekommen) sowie alle Professoren und Mitarbeiter der Fakultät für Bauingenieurwesen.

Impressionen der letzten Preisverleihung finden Sie hier. Die nächste Preisverleihung findet statt am Donnerstag, dem 03.11.2022, um 14 Uhr im Alten Senatssaal (THK Deutz, IWZ, ZS-08-08). Die Einladung inkl. Hinweis zur Anmeldemöglichkeit finden Sie in der Datei rechts.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Wolfram Kuhlmann

  • Telefon+49 221-8275-2847

Paul Klostermann

  • Telefon+49 221-8275-2814


M
M