Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Foyer Ubierring 48, Treppenstufen, Säulen und Studierende (Bild: Dirk Osterkamp)

Termine und Veranstaltungen der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften als eine der größten Ausbildungsstätten für Soziale Arbeit in Deutschland lädt regelmäßig Wissenschaftler, Fachvertreter und Praktiker der Sozialen Arbeit, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit zu Gastvorträgen, Konferenzen, Tagungen und kulturellen Veranstaltungen ein.

Termine der Fakultät

Ab diesem Datum:

06.12.2016, 10.00 Uhr - Fachtagung Teaserbild

Fachtag zur Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit

Auf dem Fachtag sollen einerseits die (Zwischen-) Ergebnisse der drei geförderten Modellprojekte vorgestellt werden. Darüber hinaus wird der Ausblick auf die strukturelle Verankerung in der kommunalen Jugendhilfepolitik/ Jugendhilfeplanung und Weiterentwicklung der Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit einen zentralen Bestandteil des Fachtags bilden.

06.12.2016, 19.00 Uhr - Abendessen

Gemeinsames Abendessen mit RebaS

RebaS - das Referat für barrierefreies Studium - lädt zum gemeinsamen Abendessen ein! Lernen Sie sich kennen und tauschen Sie sich beim gemeinsamen Kochen aus.

07.12.2016, 17.30 Uhr - Gastvortrag mit Diskussion Teaserbild

Seen but Unnoticed: Arbeit mit digitalen Geräten

Der Gastvortrag von Dr. Daniela Böhringer (Universität Osnabrück) beschäftigt sich mit der Frage, wie in realen Arbeitssituationen die Einbettung von Geräten in die Interaktion erfolgt, wie Koordinationsprobleme gelöst und Aufmerksamkeiten verteilt werden.

08.12.2016, 17.45 Uhr - Vortrag & Diskussion

Fluchtbewegungen im Nahen Osten: Ursachen, Verläufe und Auswirkungen

Laut UNHCR befinden sich weltweit 65,3 Millionen Menschen auf der Flucht. Warum verlassen Menschen ihren Wohnort? Welche Gründe lassen sich für die erstarkenden Fluchtbewegungen finden? Vortrag und Diskussion über die Hintergründe der aktuellen Fluchtbewegungen aus dem Mittleren Osten mit Politikwissenschaftler Dr. Kenan Engin (Bonner Institut für Migrationsforschung - BIM).

08.12.2016, 18.00 Uhr - Gastvortrag

Von Rio nach Köln- David Behre, Paralympics-Sieger, über die Motivation, Hürden im Leben zu meistern

David Behre verlor 2007 nach einem schweren Unfall beide Unterschenkel. Noch im Krankenhaus fasste er den Entschluss, einmal auf speziellen Sprintprothesen zu laufen. Nur zwei Jahre später wurde er Weltmeister mit der 4x 100m Staffel. Lernen Sie David Behre kennen und hören Sie seine außergewöhnliche Geschichte!

06.01.2017, 13.30 Uhr - Workshop

Mein Profil - ein ganz anderes Bewerbungstraining

In dem zweitägigen Workshop lernen und üben Teilnehmende mit Seheinschränkung wie sie sich optimal auf ein Einstellungsgespräch vorbereiten können. In verschiedenen praktischen Szenarien werden anhand von persönlichen Beispielen die Aussagen nachvollziehbar belegt.

11.01.2017, 17.45 Uhr - Vortrag & Diskussion

EU-Türkei Abkommen und globaler Flüchtlingsschutz

Im Vortrag von Semira Sare wird das EU-Türkei Flüchtlingsabkommen im Hinblick auf die internationale Menschenrechts- und Flüchtlingskonvention diskutiert. Es wird kritisch hinterfragt, welche Folgen das Abkommen für die Geflüchteten hat, welche Rechts- bzw. Menschenrechtsverletzungen sich aus der Umsetzung des Abkommens ergeben und welche Bedeutung dies für das Asylrecht in Deutschland hat.

12.01.2017, 16.30 Uhr - Seminar

Einstieg ins Berufsleben mit Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung

Sie haben den Abschluss bald in der Tasche? Oder Sie wollen sich schon einmal vorab informieren? Dann kommen Sie vorbei! Unsere Referentin gibt Ihnen Tipps zur Bewerbung und Informationen über die aktuelle Arbeitsmarktsituation sowie die finanziellen Fördermöglichkeiten.

20.01.2017, 10.00 Uhr - Fachgespräch

Inklusion mit Medien

Wie lässt sich Inklusion voranbringen? Welche Rolle spielt Kommunikation und Sprache in diesem Prozess? (Wie) Lassen sich die in inklusiven Medienprojekten gewonnenen Erfahrungen auf Zielgruppen wie z. B. Heranwachsende mit Fluchtgeschichte übertragen? Wir laden Sie herzlich ein, diese und andere Fragen bei einem Fachgespräch zu diskutieren!

20.01.2017, 14.00 Uhr - Seminar

Mal sehen, was wirklich geht! Seminar für sehbehinderte Berufstätige und Studierende

Dieses berufsgruppenübergreifende Low-Vision-Seminar bietet im ersten Teil eine durch BFW-Experten durchgeführte Beurteilung der Lesefähigkeit und des Vergrößerungsbedarfs und gibt Empfehlungen für geeigneten Hilfsmittel und sonstige Rahmenbedingungen (Beleuchtung u. a.). Im zweiten Teil bieten erfahrene, selbst von einer Sehbeeinträchtigung Betroffene eine Peer-to-Peer-Beratung an.

 
M
M