Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Beratungsangebote für Studierende mit Diskriminierungserfahrungen an der Fakultät

Unser Verständnis von Diskriminierung umfasst eine Ungleichbehandlung ohne sachlichen Grund in Verbindung mit gesellschaftlich konstruierten Unterscheidungsmerkmalen, angefangen bei Geschlecht, Behinderung, ethnischer und sozialer Herkunft bis hin zu Weltanschauung, Aussehen und Kleidung.

Diskriminierungen verletzen in vielfältiger Weise, sie grenzen aus und prägen Identitäten und Lebenswege nachhaltig. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Benachteiligungen bewusst oder unbewusst stattfinden. Darum sind eine (selbst)kritische Hochschulkultur und ein wertschätzend-anerkennendes Miteinander von zentraler Bedeutung an der TH Köln.

Neben der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät und der Hochschule berät auch die im Oktober 2018 an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften gegründete Antidiskriminierungsstelle Studierende der Fakultät, die von Diskriminierung betroffen sind.

M
M