Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Antidiskriminierungsstelle
Campus Südstadt
Ubierring 48
50678 Köln

Ansprechpartnerinnen:

Prof. Dr. Birgit Jagusch

Angewandte Sozialwissenschaften

Petra Ladenburger

Angewandte Sozialwissenschaften

Emily Vu
Angewandte Sozialwissenschaften
Studentische Mitarbeiterin

Sprechzeiten

Donnerstags 18:00 – 19:00 Uhr per Zoom und auf Anfrage persönlich.
https://th-koeln.zoom.us/j/85857582031
Meeting-ID: 858 5758 2031
Kenncode: 886645

Antidiskriminierungsstrategie der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Die Technische Hochschule Köln fördert aktiv Diversität, Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit. Dabei setzt sich die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften aktiv dafür ein, die „Diversität ihrer Fakultätsmitglieder in Strategieentwicklung und Alltagsgestaltung zu berücksichtigen“ (F01 2014: Aktionsleitfaden für eine inklusive Fakultät) und Diskriminierungen abzubauen. Grundlage ist dabei ein intersektionaler Ansatz.

Trotzdem kann es vorkommen, dass Menschen Diskriminierungen erfahren. All diejenigen, die an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften eine Situation erleben, in der sie diskriminiert werden, können die Antidiskriminierungsbeauftragten unterstützen.
 
Unter Diskriminierung verstehen wir Ungleichbehandlungen ohne sachlichen Grund verbunden mit gesellschaftlich konstruierten Unterscheidungsmerkmalen, wie bspw.

  • Geschlecht oder Geschlechtsidentität 
  • Behinderung oder chronische Krankheit
  • Lebensalter
  • Ethno-natio-kulturelle Herkunft
  • Soziale Herkunft
  • Religion oder Weltanschauung
  • Sexuelle Identität oder
  • Aussehen.

Aktuell wird die Beauftragung wahrgenommen von Birgit Jagusch, Petra Ladenburger und Emily Vu. Wir sind erreichbar unter antidiskriminierung@f01.th-koeln.de.

Wir sind dafür da, alle Fakultätsangehörigen – seien es Studierende, Lehrende, Mitarbeitende – in Fragen von Diskriminierung zu beraten und zu unterstützen.

Das Angebot ist niedrigschwellig gestaltet. Die Beratung kann als Erst-, Verweis- oder auch Folgeberatung stattfinden. Bei der Beratung kann es um akute Ereignisse und Vorfälle, aber auch um grundlegende Fragen gehen. Wir beraten anonym und vertraulich und können Sie unterstützen, wenn Sie Rat suchen.

Sie können sich sehr gerne an uns wenden, wenn

  • Sie in Präsenzveranstaltungen oder digital Situationen erleben, die Sie als diskriminierend wahrnehmen
  • Sie sich im Kontakt mit Kommiliton:innen, Lehrenden, Mitarbeitenden, Kolleg:innen, diskriminiert fühlen
  • Sie Beratung suchen, wie Sie mit bestimmten Verhaltensweisen/Situationen umgehen können
  • Sie Unterstützung für den Umgang mit Diskriminierungen brauchen.

Wir bieten wöchentlich offene Sprechstunden (aktuell digital per zoom) an. Donnerstags von 18.00 - 19.00 stehen wir für Beratung zur Verfügung. Gerne können Sie darüber hinaus auch andere Termine mit uns vereinbaren.

Natürlich können Sie sich auch gerne an die Lehrenden, die Modulverantwortlichen, die Studiengangleitung oder das Feedbackmanagement wenden, um Ihr Anliegen vorzutragen.

In Fällen von Diskriminierung innerhalb der TH Köln - die jedoch außerhalb der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften auftreten - können Sie sich an die:den jeweilige:n Gleichstellungsbeauftragte:n wenden, aber auch an den AStA und themenspezifisch an die einzelnen Referate, wie bspw. an das lgbt*-Referat oder das Referat für barrierefreies Studieren und Soziales.

Wir möchten diese Website auch nutzen, um weitergehend auf Veranstaltungen, Literatur und Material hinzuweisen, das für diskriminierungs- und rassismussensible Soziale Arbeit  relevant ist: Melden Sie sich gern, wenn Sie dazu Empfehlungen/Hinweise haben.

In Fällen von Diskriminierung außerhalb der Hochschule kontaktieren Sie gerne unsere Kolleg:innen:


Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

  • Telefon+49 221-96476300

Caritas-Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit

Caritasverband für die Stadt Köln e.V.
Jinan Dib Tel: 0221-98577-618
Kornelia Meder: 0221-98577-137

Coachings

Steady

Eine rassismuskritische Perspektive entwickeln.

Diversity im Hochschulkontext. Eine Vortragsreihe.

Die Fachhochschule Kiel (FH), die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und die Muthesius Kunsthochschule Kiel nehmen mit einer gemeinsamen Vortragsreihe das Thema „Diversity im Hochschulkontext“ in den Blick. In neun Online-Veranstaltungen sprechen Forschende und Fachleute zu unterschiedlichen Aspekten rund um Diversität und Diskriminierung im Hochschulbereich. Entwickelt und koordiniert wurde das Gemeinschaftsprojekt von den Diversitätsbeauftragten der drei größten Kieler Hochschulen. Die Veranstaltenden laden alle Interessierten zu der Vortragsreihe ein.

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Antidiskriminierungsstelle
Campus Südstadt
Ubierring 48
50678 Köln

Ansprechpartnerinnen:

Prof. Dr. Birgit Jagusch

Angewandte Sozialwissenschaften

Petra Ladenburger

Angewandte Sozialwissenschaften

Emily Vu
Angewandte Sozialwissenschaften
Studentische Mitarbeiterin

Sprechzeiten

Donnerstags 18:00 – 19:00 Uhr per Zoom und auf Anfrage persönlich.
https://th-koeln.zoom.us/j/85857582031
Meeting-ID: 858 5758 2031
Kenncode: 886645


M
M