Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Antidiskriminierungsstelle
Campus Südstadt
Ubierring 48
50678 Köln

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Platte

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

Im Moment fallen unsere Präsenzsprechstunden aus!

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an f01-antidiskriminierung@th-koeln.de, dann verabreden wir bei Bedarf eine telefonische Beratung.

Antidiskriminierungsstrategie der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Liebe Studierende der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften,

Sie haben an der Hochschule diskriminierendes Verhalten von anderen Studierenden, Lehrenden oder Mitarbeitenden beobachtet oder sind selbst betroffen und wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen?

Dann sind wir für Sie da! Egal, ob die Situation aktuell ist, länger zurückliegt oder es viele kleine Situationen sind, die in der Summe zur Störung werden. Wir bieten Ihnen einen geschützten Raum und hören Ihnen zu.

Im nächsten Schritt klären wir mit Ihnen den Sachverhalt und Ihre Bedürfnisse. Was in der Beratung und danach passiert, liegt ganz bei Ihnen – wir handeln in enger Absprache und dokumentieren Ihre Fälle anonym.

Unter Diskriminierung verstehen wir Ungleichbehandlungen ohne sachlichen Grund verbunden mit gesellschaftlich konstruierten Unterscheidungsmerkmalen, wie bspw. Geschlecht, Behinderung, ethnische und sozialer Herkunft, Religion oder Aussehen.

Wir wollen, dass Diskriminierung aufhört! Dabei sollen diejenigen, die diskriminiert werden auf struktureller und individueller Ebene solidarisch unterstützt werden. Wichtig dabei ist, dass ihre Perspektive automatisch und gleichberechtigt berücksichtigt wird und sie selbst handlungsfähig bleiben. Gleichzeitig wollen wir, dass diejenigen, welche diskriminieren, sich ihrer Privilegien und ihrer (strukturellen) Macht bewusst werden. Dabei sollen sie verstehen, wann sie Schaden anrichten und wie sie stattdessen solidarisch handeln können

Sie möchten:

  • einfach mal mit einer Person reden, die Ihnen mit Ihren Anliegen zuhört?
  • wissen, wie Sie beim nächsten Mal handeln können?
  • bei einem Gespräch mit einer Person, die diskriminiert hat, begleitet werden?
  • das Seminar wegen Diskriminierung wechseln?
  •  mehr Workshop- und Seminarangebote, die hinsichtlich Diskriminierung sensibilisieren oder empowern?
  • strukturelle Veränderungen innerhalb der Fakultät / Hochschule anstoßen?

Wenn Sie einen Fall von Diskriminierung beobachten oder erleben, empfehlen wir Ihnen, sich an die Lehrenden, die Modulverantwortlichen oder die Studiengansleitung zu wenden. Oder Sie wenden sich direkt an die Antidiskriminierungsbeauftragte: f01-antidiskriminierung@th-koeln.de


In Fällen von Diskriminierung außerhalb der Hochschule kontaktieren Sie gerne unsere Kolleg*innen:

Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

  • Telefon+49 221-96476300

Caritas-Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit

Caritasverband für die Stadt Köln e.V.
Jinan Dib Tel: 0221-98577-618
Kornelia Meder: 0221-98577-137

M
M