Kontakt

Studiengangskoordination

Ute Hecke

Raumentwicklung und Infrastruktursysteme

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZO 4-12
  • Telefon+49 221-8275-2172

Internationale Studierende

Bewerben Sie sich für ein DAAD-EPOS-Stipendium. Bewerbungen sind möglich vom 1. August bis zum 30. September.

 Stack books graduate hat and diploma in front of green chalkboard (Bild: 196875700_sebra_AdobeStock_)

Stipendien

Hier informieren wir Sie über unsere Stipendien. Über die genannten Möglichkeiten hinaus finden Sie weitere Optionen und Beratungsangebote auf den allgemeinen Seiten der TH Köln, die wir unten für Sie verlinkt haben.

DAAD-EPOS-Stipendium

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet hochqualifizierten Bewerber*innen eine begrenzte Anzahl von Stipendien an.

Die aktuelle Ausschreibung und die notwendigen Bewerbungsunterlagen für das Stipendium für ein EPOS-Studium finden Sie auf der Website des DAAD.

Bewerbungsschluss (Eingangsdatum!) 

Fragen & Antworten zum DAAD-EPOS-Stipendium

+ Wer kann sich bewerben?

Hochschulabsolvent*innen aus teilnahmeberechtigten Ländern mit mindestens zwei Jahren einschlägiger Berufserfahrung können sich für das Stipendium bewerben.

+ Wann kann man sich bewerben?

  • Masterprogramme IWRM, NRM und REM: 30. September des Jahres, das dem Jahr der Immatrikulation vorausgeht
  • Masterprogramm IWRM MENA: 15. November für das Wintersemester des folgenden Jahres
  • Masterprogramm ENREM: 31. Januar jedes Jahres

+ Für wie lange gilt das Stipendium?

Die Dauer der Förderung beträgt 24 Monate.

+ Welche Zulassungsveraussetzungen müssen erfüllt sein?

Bewerber*innen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Notwendige akademische Voraussetzungen
  • Erwartbarkeit eines erfolgreichen Studiums in Deutschland (überdurchschnittliches Ergebnis der ersten akademischen Prüfung – Spitzenleistungen, Sprachkenntnisse)
  • Bachelor-Abschluss (in der Regel ein vierjähriges Studium) in einem geeigneten Fach
  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung nach dem ersten Abschluss (Bachelor)
  • Nachweis einer entwicklungspolitischen Motivation; Stipendiat*innen sollen nach der Ausbildung/dem Stipendium gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und Veränderungsprozesse in ihrem persönlichen und beruflichen Umfeld initiieren und unterstützen.

+ Wie kann man sich bewerben?

Bitte überprüfen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit (einschließlich aller erforderlichen Stempel und Unterschriften) und auf gute Lesbarkeit der Scans, bevor Sie sie abschicken.

Die Bewerbung ist in 2 Schritten durchzuführen:

Online-Registrierung (Link verfügbar vom 1. August bis 31. September)

UND

  • Senden Sie alle erforderlichen Dokumente in genau dieser Reihenfolge (siehe PDF) in einer einzigen PDF-Datei, die nicht größer als 20 MB ist, an: application-daad@th-koeln.de
  • Die pdf-Datei muss nach folgendem Schema benannt werden: Programmname_Nationalität ISO_Nachname_Vorname.pdf, NRM_GH_ Smith_John.pdf; IWRM_GH_ Smith_John.pdf; REM_GH_ Smith_John.p

Für Nationalität ISO siehe iso.org

Zusätzlich zu den vom DAAD geforderten Unterlagen müssen Sie die folgenden Dokumente einreichen:

  • Kopie des Schulabschlusszeugnisses und ggf. der Hochschulaufnahmeprüfung
  • Ein Motivationsschreiben, in dem Sie erläutern:
    • Persönliches Verständnis von Management und Entwicklung natürlicher Ressourcen (ein Satz)
    • Motivation für die Bewerbung in Bezug auf Ihre bisherigen Erfahrungen/Ausbildung (ein Absatz)
    • Motivation für die Bewerbung in Bezug auf Ihre zukünftigen Ambitionen / Ihren bevorzugten Beruf in Übereinstimmung mit der Spezialisierung, die das jeweilige Programm bietet (ein Absatz)
    • Nennen Sie drei Hauptvorteile, die Sie sich von dem Programm versprechen (Liste)
    • Nennen Sie drei wichtige Beiträge, die Sie zum Programm leisten könnten (Liste)
    • Fünf Argumente zu persönlichen Eigenschaften und warum Sie Ihrer Meinung nach ausgewählt werden sollten (Liste)
  • Eine Forschungsidee im Zusammenhang mit dem Masterstudiengang (2 Seiten)
    • Das Thema und der Inhalt der Forschungsidee sollten mit den Studieninhalten des jeweiligen Masterstudiengangs übereinstimmen
    • Das Thema muss in der aktuellen wissenschaftlichen Diskussion von Bedeutung sein
    • Die Arbeit sollte wissenschaftlich korrekt verfasst sein (z.B. Aufbau, Zitierweise, Datenqualität, Quellen, Konsistenz)

Unterlagen, die den formalen Anforderungen nicht genügen, unvollständige Unterlagen und verspätete Anträge werden nicht berücksichtigt! Es werden nur Anträge bearbeitet, die an daad-application@th-koeln.de geschickt werden.


Stipendien im Master-Programm ENREM (Double-Degree)

CONACyT-DAAD-Stipendium

Der Master-Studiengang ENREM (German-Mexican Master's Program Environment and Resources Management) ist der erste Postgraduiertenstudiengang, der im Rahmen der Ankerlandstrategie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des mexikanischen Nationalrates für Wissenschaft und Technologie (CONACyT) eingerichtet wurde.

Die Stipendien werden bereitgestellt von:

  • Mexikanischer Nationalrat für Wissenschaft und Technologie (CONACyT)
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Wichtige Hinweise:

  • Die Anzahl der DAAD-Vollstipendien und CONACYT-Teilstipendien ist begrenzt.
  • Die Aufnahme in den Masterstudiengang ist keine Garantie für ein Stipendium.
  • Die Berücksichtigung von Stipendien wird nach den spezifischen Anforderungen der einzelnen Stipendiengeber bewertet.
  • Für die Beantragung der Stipendien ist keine zusätzliche Bewerbung erforderlich.
  • Die Organisation, die das Stipendium vergibt, sollte Ihnen die Informationen über das Verfahren und die Frist für die Anmeldung zum Stipendium zusenden.

Kostenübernahme im CONACyT-DAAD-Stipendium

+ Von CONACyT übernommene Kosten

  • CONACyT übernimmt AUSSCHLIESSLICH die Lebenshaltungskosten. Alle Einschreibegebühren müssen von den Studierenden aus dem Stipendium bezahlt werden.
  • Alle anderen Kosten im Zusammenhang mit dem Studium, wie z. B. der Flug nach San Luis Potosí, nach Köln, die Masterarbeit und die Verteidigung sowie die Krankenversicherung für das zweite Jahr, müssen von den Studierenden selbst getragen werden.

Lebenshaltungskosten für mexikanische und lateinamerikanische Stipendiat*innen:

  • Das reguläre Monatsstipendium (beca normal) beinhaltet die mexikanische gesetzliche Krankenversicherung für die Dauer des Studiums (maximal 24 Monate).
  • Für das 3. Semester in Deutschland erhalten Sie die "beca mixta", einen erhöhten Betrag zusätzlich zu den regulären monatlichen Stipendien und einmalig einen kleinen Betrag für das Flugticket nach Deutschland.

Lebenshaltungskosten für deutsche Stipendiat*innen:

  • Regelmäßiges monatliches Stipendium (beca normal) inklusive mexikanischer staatlicher Krankenversicherung für die ersten beiden Semester in Mexiko
  • Während des 3. Semesters in Deutschland erhalten Sie kein Stipendium
  • Für das 4. Semester können Sie das reguläre monatliche Stipendium CONACYT reaktivieren, wenn Sie die Feldforschung in Mexiko oder Lateinamerika durchführen und die Masterarbeit in Mexiko schreiben und verteidigen.

Die Stipendiat*innen erhalten den Stipendienvertrag von CONACyT nach ihrer Ankunft in San Luis Potosí.

Für weitere Informationen über das CONACyT-Stipendium wenden Sie sich bitte an das Koordinationsteam des PMPCA in Mexiko: +52 (444) 826-2439, pmpca@uaslp.mx.

+ Vom DAAD übernommene Kosten

Der DAAD übernimmt die Lebenshaltungskosten, den Reisekostenzuschuss und die Krankenversicherung für die Dauer von zwei Jahren. Alle Einschreibegebühren müssen von den Studierenden aus dem Stipendium bezahlt werden.

Für mexikanische und lateinamerikanische Stipendiat*innen (nur Länder der DAC-Liste):

  • Regelmäßiges monatliches Stipendium
  • Mexikanische und deutsche Krankenversicherung für die Dauer des Studiums (maximal 24 Monate).
  • Reisekostenzuschuss für den Flug nach Mexiko, nach Köln, zur Verteidigung der Masterarbeit und zurück ins Heimatland (abhängig von Entscheidungen des DAAD)

Stipendiat*innen erhalten den Stipendienvertrag vom DAAD vor ihrer Ankunft in San Luis Potosí.

Kontakt

Studiengangskoordination

Ute Hecke

Raumentwicklung und Infrastruktursysteme

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZO 4-12
  • Telefon+49 221-8275-2172

Internationale Studierende

Bewerben Sie sich für ein DAAD-EPOS-Stipendium. Bewerbungen sind möglich vom 1. August bis zum 30. September.


M
M