Kontakt & Service

Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Campus Südstadt
Claudiusstraße 1
50678 Köln

European Studies

Andrea Droste

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum B1.65B
  • Telefon+49 221-8275-3423

Heading East

Russland

Petra Reitze

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum 61e
  • Telefon+49 221-8275-3916

China

Sarah Lisa Wiest

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften (WI)

  • Telefon+49 221-8275-3437

Winter & Summer Schools

 Wir bieten verschiedenen Kurzzeitprogramme (Summer / Winter Schools) an.

  • Heading East Kurzzeitprogramme
  • European Studies Kurzzeitprogramme

Für jedes Thema bieten wir zwei Programme an, welche im Anschluss beschrieben werden.

Heading East

Jedes Jahr können die besten Studierenden aller Studiengänge am Schmalenbach Institut (inkl. Logistik) an einem der beiden Summer School Programme in Russland oder in China teilnehmen. Die Inhalte der Summer Schools sind für Bachelorstudierende ausgerichtet und können entsprechend nicht auf Inhalte im Master angerechnet werden.

In jedem Jahr gibt es zu diesem Thema eine Informationsveranstaltung- Informationen zu den Eingenbeiträgen, Programmen und ggfs. dem akademsichen Programm können Sie in dieser Veranstaltung erhalten.

Summer School China

Die Summer School China der Fakultät für Wirtschafts - und Rechtswissenschaften  der TH Köln in Kooperation mit der Dongbei University of Finance an Economics (DUFE) in Dalian, China, findet seit 2010 jährlich statt. Die Stationen der Summer School sind Peking, Dalian und Shanghai. Zu den Inhalten des circa vierwöchigen Programms gehören die chinesische Kultur, Unternehmensbesuche und Vorlesungen an unserer ausländischen Partneruniversität in Dalian. Durch die Besichtigung der traditionellen sowie modernen Sehenswürdigkeiten machen sich die Studierenden mit der chinesischen Kultur vertraut. Zu den Höhepunkten der Summer School zählen die Chinesische Mauer und die Verbotene Stadt in Peking sowie das Urban Planning Museum, die  Magnetschwebebahn Maglev und die Metro in Shanghai. Darüber hinaus waren in den letzten Jahren die Unternehmenszentrale der Volkswagen China Group, BMW  Motorrad und die Auslandshandelskammer in Peking, das VW Getriebewerk in Dalian sowie die OPTIMA Packaging Group, Bosch, TÜV Rheinland sowie igus in Shanghai Gastgeber der Summer School China. Die Teilnehmer der Summer School hören insgesamt drei Vorlesungen im Rahmen dieser Summer School. Zwei davon werden von chinesischen Dozenten in englischer Sprache an der  DUFE angeboten. Die dritte Veranstaltung teilen sich zwei Professoren der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Die Summer School China finanziert sich über eine finanzielle Unterstützung des Fördervereins des Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften, aus den Qualitätsverbesserungsmitteln (QVM) sowie über einen Eigenanteil der Studierenden.

Die Summer School Russland findet voraussichtlich auch 2020 im September / Oktober statt. Bitte beachten Sie, dass es eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen geben muss. Maximal können 20 Personen teilnehmen. Wenn mehr Bewerbungen als vorhandene Plätze eingehen, entscheidet das Institut anhand eines für beide Summer Schools gleichen Bewerbungsprozesses. Der Bewerbungsprozess startet bereits im Wintersemester 2019/2020.

Summer School Russland

Die Summer School Russland in Kooperation mit der Universität Nishnij Nowgorod für Bau und Architektur (NNGASU), findet  seit 2010 jährlich statt. Geleitet wird die Summer School Russland Professor Dr. Thomas Krupp und vor Ort von Mitarbeitern der TH Köln oder der NNGASU betreut. Die Stationen der Summer School sind Moskau, Nishnij Nowgorod und Sankt Petersburg. Inhalte des circa vierwöchigen Programms sind die russische Kultur, Unternehmensbesuche und Vorlesungen an der Partneruniversität in Nishnij Nowgorod. Für eigene Ausflüge und Besichtigungen ist ebenfalls Zeit eingeplant. Darüber hinaus standen in den letzten Jahren Unternehmensbesuche bei Knauf, Liebherr und KPMG in Nishnij Nowgorod auf dem Programm. Das Programm der Summer School Russland wird Ende 2019 komplett überarbeitet.

Die Summer School Russland finanziert sich aus den Qualitätsverbesserungsmitteln (QVM) sowie über einen Eigenanteil der Studierenden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der Informationsveranstaltung.

Die Summer School Russland findet ggfs. im August / September 2020 erneut statt. Bitte beachten Sie, dass es eine Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen geben muss. Maximal können 20 Personen teilnehmen. Wenn mehr Bewerbungen als vorhandene Plätze eingehen, entscheidet das Institut anhand eines für beide Summer Schools gleichen Bewerbungsprozesses. Der Bewerbungsprozess startet bereits im Wintersemester 2019/2020.

European Studies

Der Jean Monnet Lehrstuhl und das Schmalenbach Institut für Wirtschaftswissenschaften bieten Kurzzeitprogramme im Bereich "European studies" an. Studierende von Partnerhochschulen außerhalb Europas treffen im Rahmen dieser Kurzzeitprogramme auf Sutdierenden der TH Köln und arbeiten gemeinsam an aktuellen europäischen Fragestellungen im Bereich der Wirtschaft. Dazu arbeiten und lernen die Studierenden projekt- und forschungsorientiert. Jährlich werden zwei Kurzzeitprogramme veröffentlicht:

Winter School in Köln - European Economy and Finance

Im Januar findet eine zwei Wöchige Winter School an der TH Köln statt. Diese wird für Studierende der austalischen RMIT veranstaltet bei der die Studierenden in englischer Sprache zum Thema “European Economy and Business” Veranstaltungen besuchen oder Exkursionen unternehmen. Für Studierende der TH Köln steht diese Veranstaltung ebenfalls offen (Nachfragen zum Bewerbungsprozess bitte an Andrea Droste). Für die gesamte Teilnahme und das Ablegen aller Prüfungsleistungen erhalten Studierende der TH Köln Noten für das Wahlmodul “European Economy and Finance” (6 ECTS).

Summer School in Köln - Global and European Trade

Jedes Jahr findet im Mai/Juni eine vierwöchige Summer School für Studierende aus den Verenigten Staaten und nicht-europäischen Ländern statt. Für die Studierende werden zwei Kurse angeboten bei denen Sie an Vorlesungen, Unternehmensbesuche und Exkursionen teilnehmen. Für Studierende der TH Köln steht diese Veranstaltung teilweise ebenfalls offen (Nachfragen zum Bewerbungsprozess bitte an Andrea Droste). Für die Teilnahme und das Ablegen aller Prüfungsleistungen erhalten Studierende der TH Köln Noten für das Wahlmodul “Global and European Trade” (6 ECTS).

Mehr Informationen hier: https://www.th-koeln.de/en/business-economics-and-law/summer-schools--jean-monnet-chair_29233.php

M
M