Thomas Burger - University of North Florida

Campus2 (Bild: Thomas Burger)

Jacksonville, Florida, USA - 2015


Vorbereitung

Für ein Auslandssemester an der University of North Florida muss man einige Vorbereitungen beachten.
Zuerst muss man sich für die Universität bewerben, dazu gehören das Ausfüllen einiger Unterlagen und das Erfüllen bestimmter Auflagen. Es ist auch erforderlich, sich für Studentenwohnheime zu bewerben, welche meistens am Campus liegen. Auch die Wahl der richtigen Kurse muss vorab gewählt werden, hierbei ist es vor allem wichtig mit dem Fachprüfer zu reden. Weitere Vorbereitungen für das Studieren an der UNF sind das Ablegen eines TOEFL-Test, das Beantragen eines Visums und die passende Krankenversicherung abzuschließen.

Kosten

Es besteht kein Abkommen zur Studiengebührenbefreiung/ermäßigung zwischen der Fakultät 07 der TH Köln und der UNF. Das bedeutet, dass man Out-of-State Gebühren bezahlen muss. Out-of-State Gebühren müssen Studenten bezahlen, die nicht in dem jeweiligen Bundesstaat dauerhaft leben. Für ein Semester mit 4 Kursen entstehen dadurch Semestergebühr von ca. 9.000 – 10.000 $. Darüber hinaus kostet das Wohnen an der UNF ca. 2.800 $ und eine Meal Plan 1.600 $. Mit Freizeitaktivitäten, Krankenversicherung und dem Flug muss man für ein Auslandsemester an der UNF mit 16.000 $ rechnen.

Wohnung

Es gibt viele Wohnmöglichkeiten an der UNF mit unterschiedlichen Preiskategorien. Das Osprey - Fountains Studentenwohnheim gehört zu den teuren. Jedoch werden dort alle ausländischen Studenten untergebracht. Dieses Wohnheim bietet neben zwei Swimming-Pools und einer Fitness- und Spielhalle auch zwei Beachvolleyball- und zwei Tennis-Plätze an.

Studium

Das Studium ist anders aufgebaut als an der TH Köln. Es wird keine Klausur geschrieben die zu 100% die Endnote ausmacht. In der Regel besteht die Abschlussnote aus Protokollen, Hausaufgaben, aktiver Mitarbeit, regelmäßigen Tests und einer Endklausur.

Freizeit

Die Freizeit an der UNF kann man sehr vielseitig gestalten. Auf dem Campusgelände gibt es Sportplätze, Pools, Spielhallen, Restaurants und vieles mehr. Darüber hinaus bietet die UNF auch viele Freizeitaktivitäten an, wie Kinotage, Sportevents, Poolpartys und Konzerte. In dem Bundesstaat Florida gibt es auch viel zu sehen. Die Städte Miami, Orlando und St. Augustine sind sehr schön und die Freizeitparks, sowie das Kennedy Space Center sind auch sehr beliebt.

Zusammenfassung

Das Auslandssemester an der UNF ist sehr kostspielig und gerade die Vorbereitungen sind sehr nervenaufwendig. Ich war schon mehrmals davo,r alles hinzuschmeißen, doch am Ende bin ich sehr froh es nicht gemacht zu haben. Man macht wertvolle Erfahrungen, verbessert sein Englisch ungemein und lernt eine komplett neue Kultur kennen. Die Menschen an der UNF waren sehr freundlich und man knüpft auch internationale Kontakte. Ich habe Studenten kennengelernt die von der ganzen Welt kommen und habe wundervolle Orte gesehen. Dieses Auslandssemester war eine meiner besten Entscheidungen und ich würde es jederzeit wieder machen.

M
M