Auswertung der 3D-Vermessung der Maxentius Villa an der Via Appia, Rom

Für das Deutsche Archäologische Institut wurde eine 3D-Vermessung der römischen Maxentius Villa ausgewertet.

Punktwolke und CAD-Zeichnung der Villa Maxentius
Punktwolke als Grundlage der Vektorisierung (Bild: Geiermann / TH Köln)

Für das Projekt sollte ein Grundrissplan auf zwei verschieden Höhenlinien erstellt werden. Der Teil der Apsis wurde auf 1 m Höhe und der Teil der südlich liegenden Grabungen wird in 0,6 m Höhe oberhalb der Bodenkante gezeichnet. Die Detailgenauigkeit lag beim Maßstab 1:100.

Für die Erstellung eines CAD-Plans wird die Punktwolke als Referenz in AutoCAD geladen und an den gewünschten Stellen geschnitten


Die Generierung der Zeichnungen aus der Punktwolke erfolgte durch händisches Zeichnen.

Zwei Schnittlinien sowie ein Orthophoto einer Punktwolke
Verschiedene Schnittlinien und Orthophotos der Apsis (Bild: Geiermann / TH Köln)

M
M