Kontakt & Service

Kontakt

Prof. Dr. Anja Richert

Prof. Dr. Anja Richert

Anlagen, Energie- und Maschinensysteme
Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (IPK)

  • Telefon+49 221-8275-2756

Caterina Neef

Anlagen, Energie- und Maschinensysteme
Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (IPK)

  • Telefon+49 221-8275-2382

Michael Schiffmann

Anlagen, Energie- und Maschinensysteme
Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (IPK)

  • Telefon+49 221-8275-2994

Robotik im Gesundheits- und Pflegesektor

Es wird untersucht, inwieweit soziale robotische Systeme im Gesundheits- und Pflegesektor einsetzbar sind (proof of concept) und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um robotische Lösungen im Sinne sozialer Innovation zu implementieren.

Dazu werden im Rahmen von mehreren laufenden FuE-Arbeiten Roboter wie z.B. Pepper (Softbank Robotics) mit sozialen Verhaltenskomponenten, wie z.B. dem Initiieren von Small Talk, der sensorbasierten Erkennung persönlichen Merkmale (Vitalparameter, Emotionen etc.) ausgestattet.

Durch Machine Learning und ggf. unter Einbezug medizinischer/pflegerischer Expertisen sollen die Möglichkeiten zur (teil-)automatisierten Zustandsüberwachung und -diagnose für ausgewählte Krankheitsbilder sowie zur adäquaten Verhaltensadaption des Roboters überprüft werden.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Robotik im Gesundheits- und Pflegesektor 
Leitung Prof. Dr. phil. Anja Richert 
Fakultät Anlagen, Energie- und Maschinensysteme 
Institut Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (IPK) 
Beteiligte Caterina Neef M.Sc.
Michael Schiffmann M.Sc. 
Grafische Darstellung Mensch-Maschine im Gesundheitswesen Möglichkeiten der Robotik im Gesundheits- und Pflegesektor (Bild: CobotsLab / TH Köln)
M
M