Forschung (Bild: LTRE)

Forschung

Schwerpunkt: Discrete Element Methode (DEM)

Grundlagen- und angewandte Forschung zur Einführung und Nutzung der Discrete Element Methode (DEM) im Bereich landwirtschaftlich genutzter Stoffe zur Entwicklung und Konstruktion von Land- und Baumaschinen und deren Baugruppen.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Till Meinel

Schwerpunkt: Elektrischer Antriebe

Entwicklung elektrischer Antriebe bewegter Baugruppen und für kraft-oder momentübertragende Bauteile in Ackerschleppern und Landmaschinen.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Heiner Wesche

In Zuge der Bildung eines Kompetenzzentrums für mobile Arbeitsmaschinen wurden die Forschungstätigkeiten vom Kölner Labor für Baumaschinen (KLB) in vier Bereiche untergliedert.

Projektleiter des KLB ist Herr Prof. Dr.-Ing. Alfred Ulrich

Schwerpunkt 1: Energieeffiziente Arbeitsprozesse, Arbeitsfunktion und Antriebstechnik

Insbesondere die Steigerung der Energieeffizienz von Land-/Baumaschinen und deren Werkzeugen stehen im Fokus des ersten Forschungsschwerpunktes und seinen Forschungsprojekten.

Schwerpunkt 1 des KLB

Schwerpunkt 2: Wechselwirkung Arbeitswerkzeug - Baustoff

Simulation und Analyse der Wechselwirkungen von Arbeitswerkzeugen und dem Baustoff, insbesondere in Verbindung mit der Erdbaumaschine Bagger. Hierfür werden alle zur Verfügung stehende Möglichkeiten der Simulation (FEM/DEM) genutzt.

Schwerpunkt 2 des KLB

Schwerpunkt 3: Automatisierung von Arbeitsfunktionen

Mittels Simulation und Steuerungsmodulen werden einzelne Arbeitsfunktionen bei mobilen Arbeitsmaschinen automatisiert.

Schwerpunkt 3 des KLB

Schwerpunkt 4: Fahrdynamik - Fahrsicherheit - Fahrkomfort

Simulation und Analyse der Fahrdynamik an mobilen Arbeitsmaschinen, insbesondere bei der Kombination von Schlepper und Gerät. Hierbei stehen modellbasierte Untersuchungs- und Optimierungsverfahren im Vordergrund.

Schwerpunkt 4 des KLB

 
M
M