Beratung zu TWA und schriftliche Arbeiten an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Das Verfassen schriftlicher (wissenschaftliche) Arbeiten sind ein wesentlicher Bestandteil der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens (TWA) und ein Hauptkennzeichen des Studium. Die TH Köln und die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften bieten dazu verschiedene Beratungs- und Unterstützungsleistungen an.

Schreibberatung und Schreibkurse des Kölner Studentenwerks

Über das Schreiben sprechen. Schreibend Ideen entwickeln. Ideen im Text zum Sprechen bringen.

Die Schreibberatung richtet sich an Studierende aller Fakultäten und Studienabschnitte. Die Beratung versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe. Sie erfolgt indviduell, prozessorientiert und fächerübergreifend. Dabei stehen je nach Anliegen verschiedene Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben von Haus-, Abschlussarbeiten oder anderen Schreibprojekten im Mittelpunkt.

Themen

  •     Orientieren: Thema finden, Fragestellung formulieren, Zeitplan erstellen
  •     Recherchieren: Literatur suchen, Material sammeln, lesen, exzerpieren
  •     Strukturieren: Gliederung aufstellen, roten Faden beibehalten
  •     Formulieren: Schreibprobleme und -blockaden, wissenschaftlicher Stil, Zitate
  •     Korrigieren: schreiberorienierte Rohfassung leserorientiert überarbeiten

Zum Beratungsangebot des Kölner Studentenwerks

Das Writing-Center

Zwei Playmobilfiguren knieen auf einem beschriebenen BlattDas Writing-Center (Bild: Melanie Werner)

Die Angebote des Writing-Centers richten sich ausschließlich an Studierende der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften. Tutor*innen der Fakultät unterstützen Studierende in ihrem Schreibprozess. Zum einen werden Studierende mit besonderen Bedarfen (bspw. LRS, ADHS, Sinnesbeeinträchtigungen) im Schreibprozess begleitet. Zum anderen erhalten Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, bei der Endkorrektur von Prüfungsleistungen Unterstützung. Zum Writing-Center

Die TWA-Werkstatt der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Soziale Arbeit plus bietet zusätzliche Lehrveranstaltungen zur Ergänzung und zur Vertiefung der Studieninhalte an, darüber hinaus auch Veranstaltungen, die Sie in Ihrem Studium unterstützen. Dazu zählt u.a auch die TWA-Werkstatt. Zu den "Techniken Wissenschaftlichen Arbeitens" gehört u.a. auch das Präsentieren und Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten. Die Werkstatt ist ein offenes Angebot für alle Studierenden der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften. Erfahrene Tutor*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen beraten und unterstützen Sie beim Einüben Ihrer Präsentation oder Verfassen Ihrer Arbeiten. Alle Veranstaltungen sind freiwillig, unbenotet und nicht-creditiert. Zu Soziale Arbeit Plus

 
M
M