Kontakt & Service

Projektleiter

Prof. Dr. Christian Dick

Prof. Dr. Christian Dick

Informations-, Medien- und Elektrotechnik
Institut für Automatisierungstechnik (IA)

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum HW1-30
  • Telefon+49 221-8275-2262

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Patrick Deck

Patrick Deck

Informations-, Medien- und Elektrotechnik
Institut für Automatisierungstechnik (IA)

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Telefon+49 221-8275-4579

Direct Current Technology: Renewable Energy Education and Skill Development in South Africa

Das internationale Projekt zur Ausarbeitung eines Studiengangs zur DC Technologie in Südafrika wird getragen von einer Kooperation bestehend aus 14 Projektpartnern aus Südafrika, Belgien, den Niederlanden und Deutschland. Ziel des Projektes ist es, südafrikanischen Hochschulen einen Leitfaden an die Hand zu geben, der es den Studenten ermöglichen soll, die DC Technologie in Südafrika zu fördern.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Direct Current Technology: Renewable Energy Education and Skill Development in South Africa (DCT REES) 
Leitung Prof. Dr.-Ing. Christian Dick 
Fakultät Informations- Medien- und Elektrotechnik (F07) 
Institut CIRE / Automatisierungstechnik 
Beteiligte Patrick Deck M.Sc., Christian Dick 
Projektpartner The Hague University of Applied Sciences (Niederlande); Technische Universität Tshwane (Südafrika); Universität Johannesburg (Südafrika); Universität von Südafrika; Cape Peninsula University of Technology (Südafrika); Nelson Mandela University (Südafrika); Nordwest-Universität (Südafrika); Technische Universität Delft (Niederlande); Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Deutschland); Katholische Universität Löwen (Belgien); Fachhochschule Aachen (Deutschland); Technische Universität Durban (Südafrika); University Colleges Leuven-Limburg (Belgien) 
Fördermittelgeber ERASMUS+ 
Laufzeit 10/2017 – 10/2020 
Website
General meeting Aachen 2018 General meeting Aachen 2018 (Bild: RWTH Aachen, E.ON Research Center)

Der Studiengang über DC-Technologie soll sowohl theoretische als auch praktische Inhalte haben. Somit ist geplant, für verschiedene Anwendungsfälle (use cases) Lernanleitungen (notes) zu verfassen, die sowohl grundlegende theoretische Konzepte im Zusammenhang mit DC-Technologie erklären (knowledge notes), als auch anwendungsbezogene Auslegungen (application notes) und Aufbauanleitungen (implementation notes).

Auch Praktika für Studenten (lab-tutorials) sollen entwickelt werden. Desweiteren wird das neue Lernprogramm von Vertretern der Projektpartnern den Verantwortlichen in Südafrika erklärt und angeleitet.

Die TH Köln unterstützt das kooperative Projekt als kleiner Partner in der Entwicklung und Übersetzung von Lernmaterialien für den neuen Studiengang.

M
M