Abbruchbagger reißen nachts eine Brücke über einer Autbahn ab (Bild: Greitens / TH Köln)
Studierende besichtigen eine Tiefbaustelle während der Exkursion nach Hamburg im Oktober 2015 (Bild: Stenger / TH Köln)

Lehre in der Studienrichtung Baubetrieb

Die Studienrichtung Baubetrieb hat das Ziel Studierende so auszubilden, dass sie einen umfassenden Einblick in den Ablauf und die Umsetzung von Bauprojekten erhalten.

Dazu gehört die Lehre der Bauverfahren, der Kalkulation und Kostenrechnung sowie der Terminplanung und des Projektmanagements. Die Studienrichtung Baubetrieb ist dabei projektbezogen aufgebaut und orientiert sich in ihrer Lehre an den Anforderungen der Bauwirtschaft. Die baubetriebliche Lehre wird ergänzt durch erforderliches Wissen aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Baurecht, Vermessung und Betriebswirtschaft, das tlw. durch externe Fachleute aus Wirtschaft und Verwaltung gelehrt wird.

Baubetriebler sind nach ihrem Studium in leitenden Funktionen in Bauunternehmen, Ingenieurbüros und Bauverwaltungen tätig.

Der Baubetriebler im Spannungsdreieck zwischen Terminen, Kosten und QualitätDer "Baubetriebler" organisiert das Bauvorhaben im Spannungsdreieck zwischen Terminen, Kosten und Qualität (Bild: TH Köln)


Im Verlauf des Vertiefungsstudiums werden dabei die folgenden Module gelehrt:

Tabellarische Darstellung der Lehrmodule in der Studienrichtung BaubetriebLehrmodule in der Studienrichtung Baubetrieb (Bild: TH Köln)

 
M
M