Kontakt & Service

Projektleitung

Prof. Dr. Alexander Fekete

Prof. Dr. Alexander Fekete

  • Raum ZS-04-01a
  • Telefon+49 221-8275-2604

Celia Norf

Celia Norf

  • Telefon+49 221-8275-2739

KritisFuE

Überblick über die Forschung mit Bezug zu Kritischen Infrastrukturen auf nationaler, EU und internationaler Ebene sowie Bewertung der Verwendungsmöglichkeit beim Schutz Kritischer Infrastrukturen

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt KritisFuE 
Leitung Prof. Dr. Alexander Fekete, Prof. Dr. Heinz-Willi Brenig 
Fakultät Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme   Mehr
Institut Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr   Mehr
Beteiligte Celia Norf, M.Sc., Martin Blümel, B.Eng., Julian Heuser, B.Eng., Rachel Ihle, B.Sc., Simone Raab  
Projektpartner Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 
Fördermittelgeber Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern für das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Referat II.4 Gefährdungskataster, Schutzkonzepte Kritischer Infrastrukturen 
Laufzeit 02/2013 - 11/2014 
Website

Beschreibung:

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen. Ausfälle oder Beeinträchtigung führen zu nachhaltig wirkenden Versorgungsengpässen in zahlreichen Sektoren und stören damit erheblich die öffentliche Sicherheit. Der Schutz Kritischer Infrastrukturen steht daher immer mehr im Fokus zahlreicher Forschungsprogramme auf nationaler, EU und internationaler Ebene. Im Auftrag des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) erarbeitete das Projekt KritisFuE in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) einen internationalen Überblick über relevante Forschungsprojekte. Eine Auswertung setzt die vorgestellten Projekte in Bezug zu Themen wie bspw. Krisenmanagement, Interdependenzanalyse und Bewältigungspotentiale der Bevölkerung. Das Ergebnis des Projektes KritisFuE ist eine Studie, die eine intensivere und effektivere Nutzung von Forschungsergebnissen für den Bevölkerungsschutz als bisher erlaubt. Zudem können zukünftige Projekte leichter an den aktuellen Stand der Forschung anknüpfen und Synergien von mehreren Forschungsinitiativen zu gleichen Themen herausgestellt werden.
KritisFuE hinterlässt als Ergebnis zum einen eine Studie, wie der Mehrwert von Forschungsarbeiten für eine Bundesbehörde mit Kriterien erfasst werden kann. Zum anderen hinterlässt KritisFuE eine Übersicht über mehr als 90 Forschungsprojekte in 9 Sektoren sog. Kritischer Infrastrukturen, einheitlich und kurz im Steckbriefformat zusammengefasst.

Logo BBKFürdermittelgeber KritisFuE (Bild: BBK)

M
M