Kontakt & Service

Projektleitung

Prof. Dr. Alexander Fekete

Prof. Dr. Alexander Fekete

  • Raum ZS-04-01a
  • Telefon+49 221-8275-2604

Atlas der Verwundbarkeit und Resilienz (Atlas VR)

Logo Atlas VR (Bild: Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr/TH Köln)

Das Teilen und die praktische Umsetzung von Wissen im Bevölkerungsschutz beschäftigen verschiedene Fachdisziplinen. Akteure aus Praxis, Forschung und Politik generieren Wissen und Informationen zu Themenfeldern des Bevölkerungsschutzes. Erkenntnisse werden selten geteilt, obwohl sie über Fach- und Organisationsgrenzen hinweg Beiträge für ein Risiko- und Krisenmanagement leisten könnten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Atlas der Verwundbarkeit und Resilienz (Atlas VR) 
Leitung Prof. Dr. Alexander Fekete 
Fakultät Fakultät für Anlagen, Energie- und Managementsysteme  Mehr
Institut Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr  Mehr
Beteiligte Martin Blümel, B.Eng.
Robin Bloniarz
Lukas Edbauer
Marcel Köster 
Projektpartner Universität Bonn 
Fördermittelgeber Bundesministerium des Innern / Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe 
Laufzeit 05/2015 - 04/2016 
Website

Beschreibung

Ziel des Projektes ist es, unterschiedliche Möglichkeiten eines organisationsübergreifenden und interdisziplinären Wissensmanagements zu erarbeiten. Hierfür wird die Pilotversion eines „Atlas der Verwundbarkeit und Resilienz“ erstellt, der zwei aktuelle Themengebiete des Bevölkerungsschutzes aufgreift, die vorhandenen wissenschaftlichen und behördlichen Studien hierzu identifiziert, katalogisiert und verschiedenen Gruppen von Akteuren zur Verfügung stellt. Diese werden im Hinblick auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Zielgruppen aufbereitet und dargestellt.

In Form eines Atlas werden Fallstudien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt, die so aufbereitet werden, dass sie vergleichbar und leicht abrufbar sind. Ergänzt werden die Studien durch kurze, interdisziplinär angelegte Fachbeiträge zu den Themen Verwundbarkeit und Resilienz.

M
M