Mathematik (Bild: C. Bold, TH Köln)

Labor für Mathematik

Die Mathematik ist heute eine absolut unverzichtbare Grundlage für alle technischen Disziplinen. Ohne Mathematik wären auch uns selbstverständlich erscheinende Dinge, von Glühlampen angefangen über Computer bis zu Satelliten, nicht möglich gewesen.

Kontakt & Service

Laborleiter

Prof. Dr. Christoph Bold

Prof. Dr. Christoph Bold

Informations-, Medien- und Elektrotechnik
Institut für Automatisierungstechnik (IA)

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZO-09-08
  • Telefon+49 221-8275-2254

Labor für Mathematik

Die Mathematik ist sehr breit gefächert, und nicht all ihre Teildisziplinen sind für IngenieurInnen von gleicher Relevanz. Daher hat sich das Labor für Mathematik vor allem zwei Ziele gesetzt, die aus dem mathematischen Spektrum im Hinblick auf ein Studium in Elektrotechnik herausragen: Dies ist zum einen die kompetente Vermittlung der mathematischen Verfahren und Methoden, die im Studium wie in der späteren beruflichen Praxis beherrscht werden müssen. Das andere Ziel ist es, durch die Beschäftigung mit Mathematik das analytische Denkvermögen zu schulen, eine Fähigkeit, die in der heutigen Welt von unschätzbarem Nutzen ist.

Mathematisches Studium

Die von mir angebotenen mathematischen Lehrveranstaltungen richten sich neben der Studienrichtung Automatisierungstechnik auch an alle anderen elektrotechnischen Studienrichtungen. Dabei sind die Module Mathematik 1 und Mathematik 2 jeweils Pflichtfächer im ersten und zweiten Semester.


Mathematik 1+2

Mathematik 1 wird im ersten Semester mit fünf Stunden Vorlesung und drei Stunden Übung und Mathematik 2 im zweiten Semester ebenfalls mit fünf Stunden Vorlesung und drei Stunden Übung (jeweils pro Woche) gelesen. Inhalt sind die für eine(n) Elektroingenieur(in) absolut unerlässlichen mathematischen Grundlagen aus Analysis und Linearer Algebra, ohne deren Kenntnis und Beherrschung weder das weitere Studium noch die spätere Berufstätigkeit erfolgreich gestaltet werden kann.
Der Stoff wird in beiden Lehrveranstaltungen mittels Übungsaufgaben vertieft, die unbedingt selbst gerechnet werden sollten, bevor sie in der Übung vorgerechnet werden. Dazu werden Hinweise gegeben und Beratung angeboten.
Zur Vorbereitung auf die Fachprüfungen stehen alte Klausuren zur Verfügung, z.T. mit ausgearbeiteten Musterlösungen. Diese sind in der Fachschaft erhältlich.

Die Unterlagen zur Vorlesung finden Sie in ILIAS, der elektronischen Lernplattform der TH Köln.


Mathematischer Vorkurs

In der ersten Septemberhälfte, unmittelbar vor Beginn des Erstsemesterprojekts, wird zur Vorbereitung auf das Studium ein mathematischer Vorkurs angeboten. Sein Inhalt ist die Wiederholung der mathematischen Grundlagen, die von der Schule her bekannt sein sollten und die von den Lehrveranstaltungen des regulären Studiums vorausgesetzt werden. Erfahrungsgemäß sind diese Grundlagen nur bei den wenigsten im erforderlichen Umfang und in der erforderlichen Tiefe vorhanden. Daher wird die Teilnahme am Vorkurs allen Erstsemestern dringend empfohlen; ein großer Teil der Probleme im Studium, besonders im 1. Semester, beruht auf unzureichenden Kenntnissen der im Vorkurs besprochenen mathematischen Methoden !!
Zu Beginn des Studiums wird es einen Test geben, ob die mathematischen Grundlagen (also die Inhalte des Vorkurses) beherrscht werden. Wer diesen Test nicht besteht, muss im 1. Semester an einem mathematischen Brückenkurs teilnehmen, in dem diese Grundlagen aufgefrischt werden.

Die Unterlagen zum mathematischen Vorkurs finden Sie in ILIAS, der elektronischen Lernplattform der TH Köln.

 
M
M