Kontakt & Service

Projektleiter

Prof. Dr. Christoph Pörschmann

Prof. Dr. Christoph Pörschmann

Informations-, Medien- und Elektrotechnik
Institut für Nachrichtentechnik (INT)

  • Campus Deutz
    Betzdorfer Straße 2
    50679 Köln
  • Raum ZW-08-01
  • Telefon+49 221-8275-2495

Forschungsprojekt TIHL

TIHL (Bild: TH Köln)

Trennung und Identifikation von Hintergrundgeräuschen und Lärmereignissen

Ziel des in den Jahren 2008 – 2011 vom BMBF im Rahmen des Programms Ingenieurnachwuchs geförderten Vorhabens war die Entwicklung neuartiger Verfahren zur Geräuschidentifikation.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Forschungsprojekt Trennung und Identifikation von Hintergrundgeräuschen und Lärmereignissen (TIHL) 
Leitung Prof. Dr.-Ing Christoph Pörschmann 
Fakultät Fakultät Informations- Medien und Elektrotechnik 
Institut Institut für Nachrichtentechnik 
Beteiligte Christoph Pörschmann, Dominic Hemmer 
Projektpartner deBakom GmbH 
Fördermittelgeber BMBF (Förderlinie Ingenieurnachwuchs) 
Laufzeit 01.06.2008 – 31.12.2011 

Im Bereich der Analyse von Langzeitlärmmessungen wird noch immer bei der Auswertung Expertenknowhow verwendet, um in den Aufnahmen Flugzeuggeräusche von anderen Geräuschen zu trennen und die Beiträge zu dem hervorgerufenen Lärm dem einzelnen Emittenten zuzuordnen.
Ziel des Forschungsprojektes war es, gemeinsam mit dem Projektpartner deBakom GmbH innovative Verfahren der digitalen Audiosignalverarbeitung zu nutzen, um eine Trennung der einzelnen Geräuschkomponenten vorzunehmen. Diese beruhen darauf, dass durch die Ermittlung einiger relevanter Parameter aus dem Audiosignal die Fähigkeiten des menschlichen Ohres zur Erkennung von Geräuschen nachgebildet werden. Angepasst an die Problemstellung werden die spektralen und temporalen Eigenschaften des Audiosignals analysiert und einzelnen Geräuschklassen zugeordnet. Auf diese Weise wurde ein System entwickelt, dass zur automatisierten Segmentierung von Langzeitlärmmessungen geeignet ist.

Logos(Bild: 1. Projektträger Jülich, 2. BMBF)

M
M